Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Alois Herb ist seit 60 Jahren beim Verein

KSK Altmühldorf ehrt langjährige Mitglieder

Bei der Mitgliederehrung der Soldatenkameradschaft Altmühldorf waren (von links) Bürgermeister Michael Hetzl, Ehrenvorsitzender Alois Herb sowie Vorsitzender Franz Schwarzenböck anwesend.
+
Bei der Mitgliederehrung der Soldatenkameradschaft Altmühldorf waren (von links) Bürgermeister Michael Hetzl, Ehrenvorsitzender Alois Herb sowie Vorsitzender Franz Schwarzenböck anwesend.

Ihre Jahresversammlung hielt die Krieger- und Soldatenkameradschaft (KSK) Altmühldorf am 8. April im Vereinslokal Jettenbach Hof ab.

Altmühldorf – Vorsitzender Franz Schwarzenböck begrüßte Bürgermeister Michael Hetzl, Diakon Alfred Stadler, den Kreisvorsitzenden der KSK im Landkreis Mühldorf Franz Maier, Stadtrat Gottfried Kirmeier und Ehrenmitglied Alois Herb. Der Bericht des Schriftführers Florian Schwarzenböck zeigte den Mitgliederstand von derzeit 112 Mitgliedern. Er berichtete über Besuche bei runden Geburtstagen und über Vorstands- und Ausschusssitzungen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Kassier Walter Maier teilte einen guten Kassenstand mit. Der Vorsitzende berichtete über Veranstaltungen, im Besonderen über die Gestaltung des Volkstrauertages auch in Pandemiezeiten und der Pflege des Kriegerdenkmals, die die Stadt Mühldorf finanziell unterstützte. Zum Schluss dankte er allen Freunden und Gönnern des Vereins, der Stadt Mühldorf, der Kirche, den Wirtsleuten Maria und Schorsch und dem gesamten Vorstand. Hetzl hofft 2023 wieder auf ein Maibaumaufstellen in Altmühldorf.

Mitglieder für Vereinstreue geehrt

Franz Schwarzenböck ehrte gemeinsam mit dem Bürgermeister und Stellvertretendem Vorsitzenden Peter Wirth die langjährigen Mitglieder mit einer Urkunde und einem Geschenk. Für 25 Jahre Mitgliedschaft würdigten sie Hans Liebl und Richard Baumgartner, für 40 Jahre im Verein Hermann Sched sowie für 60 Jahre den Ehrenvorsitzenden Alois Herb. Diakon Stadler sprach der Kameradschaft ein „Vergelts Gott“ für die geleistete Arbeit aus. Er dankte für das Erinnern an Krieg und seine Folgen sowie dass der Verein sich auf diese Weise dafür einsetzt, den Frieden aufrecht zu erhalten.

Nachholtermin für das Fest zum 100-jährigen Bestehen geplant

Der Vorsitzende teilte der Versammlung mit, dass das im Jahr 2021 abgesagte Fest zum 100-jährigen Bestehen im kleinen Rahmen, am Samstag, 18. Juni, nachgeholt wird. Dazu fragte er Hetzl, ob er die Schirmherrschaft für den Festtag übernehmen würde, was dieser bejahte. Die Versammlung endete mit dem Wahlspruch „In Treue fest“. re/BS

Mehr zum Thema