Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kraiburg: Vorsorge gegen Überschwemmung

Am rot markierten Abschnitt des Wanklbachs finden die Vermessungsarbeiten statt.
+
Am rot markierten Abschnitt des Wanklbachs finden die Vermessungsarbeiten statt.

Das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim hat in seinem Zuständigkeitsbereich den Auftrag, die Hochwasser-Überschwemmungssituation an Wildbächen zu untersuchen. Als Grundlage ist die Vermessung des Wanklbachs und der angrenzenden Flächen in Kraiburg notwendig.

Kraiburg – Im November und Dezember werden daher Mitarbeiter eines beauftragten Ingenieurbüros im Gemeindegebiet Kraiburg tätig sein. Je nach örtlicher Gegebenheit können die Vermessungsarbeiten an Wander- und Verkehrswegen sowie Privatgrundstücken stattfinden. Sofern das Betreten privater Grundstücke erforderlich wird, wenden sich die Mitarbeiter an den jeweiligen Grundstückseigentümer. Das Wasserwirtschaftsamt bittet die Bürger um Verständnis sowie darum, dem Vermessungstrupp den Zugang zum Grundstück zu gestatten. Neben den Vermessungsarbeiten finden auch Geländebegehungen des Wildbacheinzugsgebietes durch Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes statt.

Kommentare