Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Besondere Filmfestivals

Kino im Landtag: Knoblauch übergibt Heimatfilmpreis

Der Vorstand der Biennale, Günther Knoblauch, früher Landtagsabgeordneter und Mühldorfer Bürgermeister, überreicht Biennale-Schirmherrin und Landtagspräsidentin Ilse Aigner den internationalen Heimatfilmpreis „Saphira“. Im Hintergrund (von links) Altöttings Bürgermeister Stephan Antwerpen und Moderator Markus Aicher.
+
Der Vorstand der Biennale, Günther Knoblauch, früher Landtagsabgeordneter und Mühldorfer Bürgermeister, überreicht Biennale-Schirmherrin und Landtagspräsidentin Ilse Aigner den internationalen Heimatfilmpreis „Saphira“. Im Hintergrund (von links) Altöttings Bürgermeister Stephan Antwerpen und Moderator Markus Aicher.

Bei „Kino im Landtag“ wurden kürzlich besondere Filmfestivals vorgestellt und über deren Bedeutung und Zukunft auf dem Podium des Senatsaals im Bayerischen Landtag diskutiert.

Mühldorf - Mit dabei war auch Altöttings Bürgermeister Stephan Antwerpen in seiner Eigenschaft als stellvertretender Vorsitzender der „Biennale Bavaria International“, dem Festival des Neuen Heimatfilms.

Es zeigte sich, dass die Biennale Bavaria International, die 2021 erstmals in Altötting, Burghausen, Mühldorf, Haag, Trostberg und Wasserburg stattgefunden hat, mit ihrer Struktur, Organisationsform und Zielsetzung im Kreis der etablierten Festivals beispielhaft zukunftsorientiert ist.

Bei der Veranstaltung im Landtag waren auch Vertreter der Filmbranche aus ganz Bayern anwesend, so zum Beispiel der Regisseur und Professor Markus H. Rosenmüller, Schauspielerin Johanna Bittenbinder und Schauspieler Heinz-Josef „Dscharly“ Braun.

Zum Abschluss der Veranstaltung überreichte der Vorstand der Biennale Bavaria International, der frühere Landtagsabgeordnete und Mühldorfer Altbürgermeister Günther Knoblauch, der Schirmherrin der Biennale Bavaria International, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, die „Saphira“.

Der internationale Heimatfilmpreis wird auch im April des kommenden Jahres wieder bei der nächsten Biennale an internationale Heimatfilme verliehen. Die Eröffnung soll dann erneut in Mühldorf stattfinden.

re

Mehr zum Thema

Kommentare