Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


NAME FÜR KINDERKRIPPE STEHT

„Pollinger Spatzennest“ ist kurz vor der Vollendung - Eröffnung zum 1. September geplant

Die neue Kinderkrippe in Polling soll zum 1. September eröffnet werden. Im Gemeinderat einigte man sich darauf, die Kinderkrippe „Pollinger Spatzennest“ zu nennen.
+
Die neue Kinderkrippe in Polling soll zum 1. September eröffnet werden. Im Gemeinderat einigte man sich darauf, die Kinderkrippe „Pollinger Spatzennest“ zu nennen.
  • Robert Wagner
    vonRobert Wagner
    schließen

Die Pollinger Kinderkrippe steht kurz vor der Fertigstellung, lediglich ein paar wenige Arbeiten im Innenbereich sind noch auszuführen, inklusive der Einrichtung. Es läuft alles planmäßig und der Betrieb kann am Mittwoch, 1. September, starten.

Polling - Die Pollinger Kinderkrippe steht kurz vor der Fertigstellung, lediglich ein paar wenige Arbeiten im Innenbereich sind noch auszuführen, inklusive der Einrichtung. Es läuft alles planmäßig und der Betrieb kann am Mittwoch, 1. September, starten. Wie Bürgermeister Lorenz Kronberger (UWG) bei der Gemeinderatssitzung bekanntgab, sind auch bereits die personellen Weichen gestellt.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Mühldorf finden Sie hier.

Für die Kinderkrippe wurden mit Sophie Hahn und Daniela Licht zwei Erzieherinnen sowie mit Christina Maierhofer eine Kinderpflegerin eingestellt. Fehlte nur noch der passende Name. Hier entschieden sich die Gemeinderäte für die Bezeichnung „Pollinger Spatzennest“.

Kommentare