Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bald ist Eröffnung

Am 17. Mai ziehen die „Isenstrolche“ im neuen Ampfinger Kindergarten ein

Der neue Kindergarten „Isenstrolche“ in Ampfing wird am 17. Mai eröffnet.
+
Der neue Kindergarten „Isenstrolche“ in Ampfing wird am 17. Mai eröffnet.
  • Hans Rath
    VonHans Rath
    schließen

Die dritte Kita der Gemeinde Ampfing wird in wenigen Wochen eröffnet. Auch im Kindergarten „Isenstrolche“ gibt es künftig gesundes Frühstück und eine Zwischenmahlzeit.

Ampfing – Die Eröffnung des gemeindlichen Kindergartens „Isenstrolche“ (Plus-Artikel OVB-Online) ist für 17. Mai geplant. Das wurde im Gemeinderat bekannt gegeben. Die bisher in der Krippe untergebrachten Kindergartenkinder ziehen an diesem Tag in die neue Einrichtung um.

Die Kindergartenkinder haben bisher in der Krippe ein gesundes Frühstück, eine kleine Zwischenmahlzeit erhalten. Eine Umfrage bei den Eltern hat ergeben, dass diese das Angebot künftig gerne weiternutzen wollen. Auch die Eltern des Kindergartens Stefanskirchen haben sich dafür ausgesprochen, dass künftig ein gesundes Frühstück angeboten werden soll.

Künftig in allen Kita-Einrichtungen der Gemeinde ein gesundes Frühstück

In der Kinderkrippe wurde für die Zwischenmahlzeit einschließlich Spiel- und Beschäftigungsmaterial eine monatliche Gebühr von pauschal zehn Euro erhoben. 13 Euro werden fällig, sofern das Kind die Einrichtung ganztägig – bis 16 Uhr oder länger – besucht.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Mühldorf finden Sie hier.

Einstimmig hat der Gemeinderat beschlossen, diese ab 1. Juni auch auf die beiden kommunalen Kindergärten auszuweiten.

Ebenso einstimmig wurde die neue Einrichtung in die geltende Satzung für die kommunalen Kindertageseinrichtungen aufgenommen. Damit gibt es in Ampfing drei Einrichtungen für Kinder unter der Trägerschaft der Gemeinde: die Kinderkrippe „Isenzwergerl“ im Jahnweg, den Kindergarten „Isenstrolche“ in der St. Christophorus-Straße und den Kindergarten Stefanskirchen in der Kirchfeldstraße.

hra

Mehr zum Thema

Kommentare