Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Walking Acts“ unterhalten in der Innenstadt

Kein Altstadtfest, aber ein Hauch davon beim Mühldorfer Sommer

Die Altmühldorfer Blaskapelle ließ zum Finale des Kultursamstags dei Bayernhymne erklingen.
+
Die Altmühldorfer Blaskapelle ließ zum Finale des Kultursamstags dei Bayernhymne erklingen.
  • Josef Enzinger
    VonJosef Enzinger
    schließen

Traditionell am letzten Samstag im Juni strömen die Menschen zu Tausenden nach Mühldorf, wenn zum Altstadtfest geladen wird. Corona hat diesem Treiben auch in diesem Jahr einen Riegel vorgeschoben.

Mühldorf – Dass dennoch am Samstag (26. Juni) etwas Altstadtfest-Flair aufgekommen ist, liegt daran, dass einige Künstler beim Mühldorfer Kultursommer als „Walking Acts“ an verschiedenen Standorten ihre Kunst darboten.

Flexibel und locker soll es sein - Stadt stellt Bühnen für Mühldorfer Kultursommer vor

Passanten blieben stehen, überrascht davon, was die Stadt an diesem Samstag aufbot. Spontan lieen sich die Zuhörer zu Getränkependen hinreißen, einige packten ihre Kamerausrüstung aus und filmten die Musiker. Auswärtige Besucher zeichneten die Darbietungen aus dem fahrenden Auto heraus mit dem Smartphone auf.

Auch interessant: Mühldorfer Kultursommer – Stadt stellt Programm vor

Zauberclown Manuela begeisterte wieder die ganz Kleinen.

Anders als gewohnt: Das Wetter hat gehalten

Die Jugend- und Stadtkapelle Mühldorf und die Altmühldorfer Blaskapelle, die sonst beim Altstadtfest die Wies bespielen, ließen Märsche und Polkas erklingen. Pop-Sogs präsentierte Selina Seifinger, der Kulturschupp‘n führte ein Theaterstück auf und Zauberclown Manuela Halfen begeisterte die Kleinsten.

Boarisch gemütliche Töne brachte die Maxing Musi zu Gehör. „Gipsy Swing“ hieß es bei Max Fandray und Schönlinner. Wasserspiele gab es am Stadtwall zu sehen. Das Schönste aber: Das Wetter war fantastisch – und das an einem Altstadtfesttermin, der sonst immer für einen Wolkenbruch zu haben ist.

Kommentare