Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


OSTERKERZE STEHT FÜR HOFFNUNG UND LEBEN

Katholische Landjugend Ampfing verkauft zum guten Zweck bis Ostersonntag

Über 100 Kerzen: Simon Huber und Anna Huber basteln mit der Ampfinger Landjugend an den Osterkerzen, die ab Palmsonntag verkauft werden.
+
Über 100 Kerzen: Simon Huber und Anna Huber basteln mit der Ampfinger Landjugend an den Osterkerzen, die ab Palmsonntag verkauft werden.
  • Rita Stettner
    vonRita Stettner
    schließen

Die Osterkerze ist ebenso wie das Osterfeuer ein Brauch, der an keinem Osterfest fehlen darf. Die Osterkerze wird im christlichen Gottesdienst in der Osternacht von Karsamstag auf Ostersonntag entzündet.

Ampfing – Das Licht der Osterkerze steht vor allem für das Leben selbst und ist Teil griechischer, römischer, jüdischer und christlicher Tradition. Schon bei den Christen im alten Rom leuchteten in der Kirche Kerzen zum Osterfest. Das Feuer dient seitdem in vielen Kulturen als Ausdruck für Lebensfreude und die Freude über die Wiederauferstehung von Jesus Christus.

In Ampfing hat sich diesen alten Brauch die Katholische Landjugend angenommen. Simon Huber, Vorsitzender der KLJB, sagt: „Seit vielen Jahren wird in Ampfing durch die Landjugend die Osterkerze gebastelt.“ Julian Kneissl ergänzt: „Das Basteln verbindet.“ Denn es machen auch die mit, die „basteltechnisch nicht so geschickt sind.“

15 Jugendliche basteln an 100 Kerzen

Viele Motive liegen als Vorlage bereit. Manche sind schwierig wie etwa Schriftzüge und andere sind einfach. Die Motive werden von den etwa 15 Jugendlichen für die 100 Kerzen ausgesucht. Mehrmals sind die Jugendlichen bereits zum Basteln zusammengekommen. Inzwischen ist Routine eingekehrt.

Dennoch ist es ganz leise im Jugendraum des Pfarrheims.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Papierrascheln und das Ritzen des Messers auf dem Schneidebrett unterbrechen die Stille. Leise Musik klingt im Hintergrund und manchmal gibt es Fragen oder Anweisungen. Konzentriert werden aus den Wachsplatten die Motive ausgeschnitten. Ein spezieller Kleber ist laut Vorsitzendem Huber nicht nötig, es reicht die Wärme der Hände, um das Material anbringen zu können.

Verkauf startet am Palmsonntag

Ob Wasser, Sonnenstrahlen, ein Kreuz, ein Lamm oder eine Taube – auf den weißen Kerzen finden sich die unterschiedlichsten Motive. Die Kerze ist stets weiß, weiß Anna Huber, den diese Farbe steht für Hoffnung und Leben.

Die fertigen von Hand verzierten und geweihten Kerzen stehen zur Selbstabholung von Palmsonntag, 28. März, bis Ostermontag, 4. April, in der Kirche bereit. Pro Kerze ist ein Preis von fünf Euro veranschlagt. Der Erlös aus den Verkauf wird heuer an Donum Vitae in Mühldorf, die Kinderkrebshilfe BALU und die Rettungshundestaffel des BRK Mühldorf gespendet.

Mehr zum Thema

Kommentare