Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wechsel nach München-Giesing

Kaplan verlässt die Obertaufkirchener Pfarrei

Zum Abschied gab’s eine Magnumflasche Bier: Kaplan Josef Schmidt (links) und Pfarrverbandsratsvorsitzender Sebastian Bauer.
+
Zum Abschied gab’s eine Magnumflasche Bier: Kaplan Josef Schmidt (links) und Pfarrverbandsratsvorsitzender Sebastian Bauer.
  • Nicole Sutherland
    VonNicole Sutherland
    schließen

Obertaufkirchen – Der Pfarrverband hat jüngst beim Pfarrgottesdienst Kaplan Josef Schmidt verabschiedet.

Der Gottesdienst wurde feierlich umrahmt vom Kirchenchor Obertaufkirchen/ Schwindegg.

Neue Stelle in München-Giesing

Kaplan Schmidt war vor zehn Monaten in den Pfarrverband gekommen. Er befindet sich in der fünfjährigen Kaplanzeit in der Ausbildung und will in dieser Zeit verschiedene Pfarrverbände kennenlernen. Zum 1. Oktober wechselt er in den Pfarrverband München-Giesing.

Pfarrer Thomas Barenth bedankte sich bei dem Scheidenden für die gute Zusammenarbeit. Er betonte: „Die Sprache Gottes ist immer ein fester Halt und wichtiger Begleiter im Leben, die Zuversicht gibt.“ In seiner Predigt verdeutlichte er, dass Gott stets ein Fenster der Hoffnung offen hält und dass der Mensch verschiedene Kalenderblätter durchlebt.

Weiter Nachrichten aus der Region.

Pfarrverbandsratsvorsitzender Sebastian Bauer bedauerte den Abschied von Kaplan Schmidt. Er bedankte sich mit einem Träger Stierberger Bier. Pfarrgemeinderatsvorsitzender Ulrich Stimmer dankte im Namen der Pfarrei: „Die Gläubigen sind immer gerne zu Kaplan Schmidt in die Kirche gekommen.“ Er wünschte ihm alles Gute und überreichte ein Unertl Weißbier aus Haag. Die Kirchenbesucher bedankten sich zum Abschied mit einem kräftigen Applaus bei ihrem Kaplan.

Mehr zum Thema

Kommentare