Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Streckensperrung ab 30. Oktober

Kabelarbeiten zwischen Waldkraiburg und Wasserburg: Fahrplanänderungen im Zugverkehr

Bei der Südostbayernbahn stehen Arbeiten an den Gleisen an. Deshalb kommt es ab Freitag, 30. Oktober, zu Einschränkungen im Bahnverkehr zwischen Waldkraiburg-Kraiburg und Wasserburg.
+
Bei der Südostbayernbahn stehen Arbeiten an den Gleisen an. Deshalb kommt es ab Freitag, 30. Oktober, zu Einschränkungen im Bahnverkehr zwischen Waldkraiburg-Kraiburg und Wasserburg.

Die Südostbayernbahn (SOB) nutzt die pendlerarmen bayerischen Herbstferien, um auf der Bahnstrecke Mühldorf-Wasserburg vom Gleis aus Kabelarbeiten für den Umbau von Bahnübergängen durchzuführen.

Mühldorf/Waldkraiburg – Dafür wird der Streckenabschnitt zwischen Waldkraiburg-Kraiburg und Wasserburg Bahnhof vom Freitag, 30. Oktober, bis Sonntag, 8. November, für den Zugverkehr gesperrt. Busse ersetzen die ausfallenden Züge. Zwischen Wasserburg und Rosenheim sowie zwischen Wasserburg und Grafing fahren die Züge im gewohnten Fahrplan, aber nur mit einem Zugteil. Zwischen Mühldorf und Waldkraiburg-Kraiburg pendeln ebenfalls Züge. Das teilt die SOB in einer Pressemeldung mit.

Busse in Mühldorf starten früher

Der Schienenersatzverkehr (SEV) für die ausfallenden Züge beginnt bereits in Mühldorf und hält auf der Strecke nach Wasserburg an allen Stationen an den ausgeschilderten Haltestellen. Damit in Wasserburg die Anschlusszüge Richtung Rosenheim erreicht werden, fahren die Busse ab Mühldorf früher ab als die ausfallenden Züge. In der Gegenrichtung erreichen die Fahrgäste wegen der längeren Fahrzeit der Busse ihre Ziele zwischen Wasserburg und Mühldorf später als gewohnt. Alle Fahrplanänderungen sind in der elektronischen Fahrplanauskunft im Internet und an den Fahrkartenautomaten bereits berücksichtigt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.suedostbayernbahn.de.

Kommentare