Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Großeinsatz bei Mühldorf

Person wollte „nur im Innkanal schwimmen“ und flieht im Anschluss über Gleise

Einsatz am Innkanal bei Mühldorf am 30. März
+
Einsatz auf dem Innkanal am 30. März.
  • Felix Graf
    vonFelix Graf
    schließen

Zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte kam es am 30. März am Innkanal in Mühldorf.

Mühldorf - Der Wasserwachtt Töging-Winhöring wurde eine im Wasser treibende Person im Stadtgebiet Mühldorf gemeldet. Der Einsatz konnte nach kurzer Zeit beendet werden. Die Person wollte offensichtlich „nur im Innkanal schwimmen“, verließ das Wasser wieder und lief anschließend auf den nahe gelegenen Bahngleisen herum.

Nach inoffiziellen Informationen wollte ein junger Mann im Innkanal baden gehen. Er wurde darauf von einer Person aus dem Wasser gezogen. Als der Retter dem jungen Mann sagte, dass die Polizei bald eintreffen werde, versuchte dieser zu fliehen.

Es kam zu einer „Verfolgungsjagd“, der junge „Planscher“ konnte erst eingefangen werden, als die Polizei bereits vor Ort war. Er wurde zuerst vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK) vor Ort untersucht und musste anschließend mit den Polizeibeamten auf die Dienststelle fahren.

fib/Eß

Mehr zum Thema

Kommentare