Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Historische Schauspielführung

Bei wenigen Bürgern Mühldorfs dürften Wagemut und Draufgängertum, bürgerliches Engagement und Scheitern so nahe beieinander gelegen haben wie bei Anton Stark.

In den Wirren der napoleonischen Kriege fand er sich in der einen oder anderen Weise auf den drei Seiten der kriegsführenden Parteien wieder, mal als Kundschafter, mal als Gefangener, mal als Beauftragter Napoleons. Er war Mitglied des Bürgerausschusses und fiel tief, als er sich in den Krisenjahren zwischen 1816 und 1819 finanziell übernommen hatte. Während einer Stadtführung zeigen am Sonntag, 25. August, und am 3. Oktober Schauspieler des Kulturschupp‘n in fünf Szenen Momente aus dem Leben Starks. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Statue des Nepomuk an der Innbrücke. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Reservierung unter 0 86 31/61 26 12 oder per E-Mail unter tourismus@muehldorf.de möglich. Schamper