Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hans Donislreiter bleibt Vorsitzender

Oberneukirchen – Zu einer coronabedingten verspäteten Jahresversammlung trafen sich die Mitglieder der Jagdgenossenschaft Obertal im Gasthaus Holzmannwirt.

Dabei bestätigten die Mitglieder bei den anstehenden Neuwahlen unter anderem Jagdvorstand Hans Donisl reiter einstimmig in seinem Amt. Jagdvorsteher Hans Donislreiter blickte zuvor auf das vergangene Jagdjahr zurück. Der Abschussplan mit 44 Rehen im Jahr hat auch für die Jahre 2020 bis 2022 Gültigkeit.

In der Mitgliederversammlung der Jagdgenossenschaften Mühldorf, so Donislreiter, stand die neue Datenschutzverordnung mit der Ernennung eines Beauftragten für jede Jagdgenossenschaft als Hauptthema auf der Tagesordnung. Bürgermeisterin Anna Meier übernahm diese Aufgabe für Obertal. Kassier Hermann Lippacher gab den Kassenbericht bekannt. Den Einnahmen aus der Jagdpacht von 1000 Euro standen 151 Euro Ausgaben gegenüber.

Jagdpächter Anton Scheitzeneder berichtete, dass der Abschuss erfüllt wurde. Er bat darum, Probleme zu melden, um diese gemeinsam zu beheben. Die Neuwahlen übernahm Bürgermeisterin Anna Meier. 1. Vorstand bleibt Hans Donisl reiter, Zweiter Vorstand Josef Schönhuber. Für die Kasse ist Hermann Lippacher und für alles Schriftliche Georg Schönhuber zuständig. Die Richtigkeit der Kasse prüfen Thomas Wastlhuber und Rupert Lippacher. fim

Kommentare