Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Übergriffe in Freibädern

Schlägerei im Freibad – Gewalttaten auch im Landkreis Mühldorf?

An der Rutsche ging es los, am Schwimmerbecken weiter, an der Tischminigolfanlage schließlich gab es Schläge: Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung im Mühldorfer Freibad.
+
An der Rutsche ging es los, am Schwimmerbecken weiter, an der Tischminigolfanlage schließlich gab es Schläge: Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung im Mühldorfer Freibad.
  • Markus Honervogt
    VonMarkus Honervogt
    schließen

Die Polizei meldet eine handgreifliche Auseinandersetzung im Mühldorfer Freibad und sucht dringend Zeugen. Damit stellt sich die Frage, ob die deutschlandweit vermehrt gemeldeten Übergriffe auch im Landkreis Mühldorf angekommen sind.

Mühldorf – Die Polizei sucht nach einer Schlägerei im Mühldorfer Freibad Zeugen. Am Sonntagnachmittag zwischen 16.20 Und 17 Uhr geriet dort eine Gruppe junger Leute zwischen 17 und 21 Jahren mit einem 30-Jährigen in Streit.

Zunächst eine Rangelei an der Wasserrutsche

Er begann an der Wasserrutsche, verlagerte sich dann in Richtung Schwimmerbecken und schließlich zum Eingang des Freibads. Dort soll es die Schlägerei gegeben haben.

Genaueres weiß die Polizei nicht. „Die Jugendlichen sollen den Mann bedroht haben, es gab eine Schubserei“, sagt Sprecher Uwe Schindler. „Dabei haben sie ihm offensichtlich den Rucksack weggenommen.“

Aus dem verschwand laut Schindler Geld und ein Mobiltelefon gestohlen, die Täter sollen den Rucksack im Bereich der Tisch-Minigolfanlage durchsucht haben. Laut Polizei handelte es sich um junge Männer und eine junge Frau.

Vor allem zwei Zeuginnen sind gesucht

Ganz sicher ist aber auch das nicht, betont Schindler, dass die Polizei dringend auf Zeugenaussagen angewiesen ist. Er appelliert vor allem an zwei Frauen, die das Geschehen beobachtet haben sollen.

Laut Schindler ist es der erste Fall einer solchen Auseinandersetzung im Bereich der Mühldorfer Polizei, zu dem auch das Freibad Neumarkt-St. Veit, der Flossinger Weiher oder die Grüne Lagune in Ampfing gehören. „Es war definitiv in diesem Sommer das erste Mal.“ Auch die Waldkraiburger Polizei weiß bisher nichts von gewalttätigen Übergriffen in ihrem Bereich in Waldkraiburg und Kraiburg.

Zeugen des Mühldorfer Zwischenfalls sollen sich bei der Polizei melde unter 08631/36730.

Mehr zum Thema

Kommentare