Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Guttenburg: Annemarie Punzmann feiert 85. Geburtstag

Um sich fit zu halten, schwimmt die Jubilarin Annemarie Punzmann gerne und fährt Fahrrad.
+
Um sich fit zu halten, schwimmt die Jubilarin Annemarie Punzmann gerne und fährt Fahrrad.

„Endlich kann ich nach Corona wieder im Garchinger Schwimmbad meine Runden schwimmen“ meint die 85-jährige Annemarie Punzmann erleichtert. Dabei erinnert sie sich gerne an die vielen Jahre, als sie im Sommer fast täglich nach Waldkraiburg ins Bad radelte und dort morgens ihre Runden geschwommen ist.

Guttenburg – Ihren hohen Geburtstag feiert sie somit in der Therme in Bad Griesbach und lässt es sich dort, im Rahmen einer Wellness-Woche, gut gehen.

Das Leben der „Planinger Annemie“, wie sie allseits bekannt ist, begann am 16. September 1935 in Mitterpleining. Dort wuchs sie mit drei Geschwistern auf.

Sie besuchte die erste und zweite Klasse in der Guttenburger Schule und wechselte dann ins Internat nach Kloster Au. Nach der Schulzeit half sie in der elterlichen Gastwirtschaft. Mit ihrem Vater fuhr sie zu den Bauern in der Umgebung, um dann die erworbenen Lebensmittel auf dem eigenen Stand am Viktualienmarkt in München zu verkaufen. Nach dem Tod ihres Vaters war sie nur noch in der Umgebung als „Karrerin“ unterwegs.

Im Jahr 1958 heiratete den aus Deggendorf stammenden Brauer Johann Punzmann. Das Ehepaar wohnte die ersten Jahre in München, im Jahr 1964 siedelten sie ins Eigenheim nach Mitterpleining über. Die Töchter Anita und Sonja entstammen dieser Ehe.

Punzmanns Ehemann starb jedoch 1966, so blieb die Mutter mit ihren Töchtern zurück und zog sie alleine groß. Ab dem Jahr 1982 war die Jubilarin bis zum Renteneintritt 1998 im Behindertenheim in Malseneck beschäftigt.

Ihren Ruhestand verbringt sie bei ihrer Tochter Sonja und besucht gerne die Seniorenstammtische der Frauengemeinschaft beim Loher-Bäcker.

Kommentare