Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gunther Asen verstorben

Neumarkt-St. Veit/Passau – Er war SPD-Stadtrat und kandidierte für den Bürgermeisterposten in Neumarkt-St.

Veit, jetzt ist Gunther Asen im Alter von 66 Jahren gestorben, wie Neumarkts Bürgermeister Erwin Baumgartner im Rahmen der jüngsten Bauausschusssitzung mitgeteilt hat. Der Kriminalbeamte in Ruhestand kam am 30. Juli 1953 auf die Welt und verstarb am 9. Juni in Passau. In der Zeit vom 1. Mai 1996 bis 30. November 2004 war Asen Mitglied der SPD-Fraktion im Neumarkter Stadtrat. 2002 hatte er sich um das Bürgermeisteramt beworben, war nach der Ära von Rudi Berghammer der Gegenkandidat von Rosmarie von Roennebeck (CSU) und Erwin Baumgartner (UWG). Mit seinem Wegzug aus Neumarkt-St. Veit verlor er 2004 sein Mandat. Zuletzt lebte er in Passau. je

Kommentare