Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Viele Bauwillige

Grundstücke in der Gemeinde Erharting sehr gefragt – Bewerbungsfrist endet

Eine alte Eiche mitten im neuen Baugebiet, wo bald gebaut werden darf. An den Parzellen gibt es reges Interesse. Bis zum Freitag kann man sich im Rahmen eines Vergabeverfahrens um einen Bauplatz bewerben.
+
Eine alte Eiche mitten im neuen Baugebiet, wo bald gebaut werden darf. An den Parzellen gibt es reges Interesse. Bis zum Freitag kann man sich im Rahmen eines Vergabeverfahrens um einen Bauplatz bewerben.
  • Josef Enzinger
    vonJosef Enzinger
    schließen

Die Verwaltungsgemeinschaft Rohrbach spricht von über 100 Interessenten, nicht nur am „Fischerweg“, sondern auch am „Kollmannseck“ in Niederbergkirchen.

Erharting/Niedebergkirchen – Ein Naturdenkmal ziert das neue Baugebiet „Am Fischerweg“ in Erharting. Die alte Eiche steht zwar noch ziemlich allein auf weiter Flur, doch das wird sich ändern, sobald die ersten Häuslebauer loslegen. Derzeit laufen die Erschließungsmaßnahmen, parallel dazu können sich die Erhartinger bis einschließlich Freitag (30. April) für eines der 19 Grundstücke bewerben, die im Rahmen eines Vergabeverfahrens verkauft werden sollen.

Den Startschuss für die ersten zehn haben die Gemeindevertreter bereits durch den offiziellen Spatenstich (Plus-Artikel OVB-Online) für die Erschließung Anfang März gegeben. Ab kommender Woche werden die Bewerbungen gesichtet.

In den nächsten Wochen werden die Bewerbungen geprüft

Erhartings Bürgermeister Matthias Huber (UWG) sagt, dass die Prüfung rund vier Wochen dauern werde. Dann erhalten die Bewerber die Nachricht, ob es mit dem Erwerb eines Grundstücks in der Isengemeinde geklappt hat. Laut des Geschäftsstellenleiters der Verwaltungsgemeinschaft Rohrbach, Georg Wagenbauer, besteht großes Interesse an den Parzellen.

Zusammen mit dem Baugrund in Niederbergkirchen, wo im Baugebiet „Kollmannseck“ (Plus-Artikel OVB-Online) 16 Grundstücke in den freien Verkauf kommen, lägen bereits mehr als 100 Bewerbungen vor.

Mehr zum Thema

Kommentare