Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gemeinde weiht neuen Pausenhof ein

Grundschule Obertaufkirchen veranstaltet Fest mit Aufführungen und Spielstationen

Die Klasse 2a präsentierte bei der Schulfeier ihr Gedicht „So riecht der Sommer“.
+
Die Klasse 2a präsentierte bei der Schulfeier ihr Gedicht „So riecht der Sommer“.
  • Nicole Sutherland
    VonNicole Sutherland
    schließen

Das Schulfest der Grundschule Obertaufkirchen war ein ganz besonderes: Es fand auf dem neugestalteten Pausenhof statt und beinhaltete Spiele, Musik, Leckereien und vieles mehr.

Obertaufkirchen – Das Gedicht „So riecht der Sommer“ trug die Klasse 2a beim Schulfest der Grundschule Obertaufkirchen vor. Für die Schulkinder riecht der Sommer unter anderem nach Sonnencreme und er schmeckt nach Himbeereis. Für weitere unterhaltsame Momente sorgten die Musik- und Tanzvorführungen der anderen Klassen im Freien auf dem Hartplatz. Das „Mutmachlied“ der Klasse 1a, der „Radl-Rock“ der Klasse 3a, die Tanzvorführung zu „How will I know“ von der Klasse 4b und Peter Maffays Lied „Nessaja“, das die Klasse 4a sang, kamen bei den zahlreichen Besuchern gut an.

Mit dem Schulfest wurde der neue Pausenhof eingeweiht und von Gemeindereferentin Monika Meingaßner gesegnet. Schulleiter Christian Hofer eröffnete den Hof feierlich, indem er das Band zum Eingang des Kletterturms zerschnitt. Fünf Jahre hatte der Elternbeirat die Verschönerung geplant. Corona kam bei der Realisierung dazwischen. Kurzerhand wurde das Projekt ins Sommer-Ferienprogramm 2021 aufgenommen. Pro Tag konnten bis zu fünf Kinder mit jeweils einem Elternteil teilnehmen. Unter fachmännischer Leitung wurde gebaggert, gesägt, geschraubt und geschliffen. Ziel war es, neben der Verschönerung des Pausenhofes einen zentralen Ort zu schaffen, um den Zusammenhalt und die Gemeinschaft zu stärken. Der Pausenhof war und ist schon immer ein beliebter Treffpunkt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Das Projekt möglich machte eine schnelle Zusage des Bürgermeisters Franz Ehgartner. Die Gemeinde fungierte als Hauptträger des Vorhabens. Ebenfalls wichtig war die Mitwirkung des Fördervereins und zahlreicher Sponsoren. Der Elternbeirat organisierte das Schulfest und bot Speisen und Getränke an. An Spielstationen tobten sich die Kinder beim Büchsenwerfen, Glücksradspielen und Kegeln aus. / VN

Mehr zum Thema

Kommentare