Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ein Hof betroffen

Gemeinderat Taufkirchen beschließt Außenbereichssatzung

Dieser Bereich
              innerhalb der gestrichelten Linien wurde in die Außenbereichssatzung für den Taufkirchener Ortsteil Hundberg aufgenommen. Gemeinde
+
Dieser Bereich innerhalb der gestrichelten Linien wurde in die Außenbereichssatzung für den Taufkirchener Ortsteil Hundberg aufgenommen. Gemeinde

Über einen Einspruch von Alois und Johanna Hartl gegen die Außenbereichssatzung „Hundberg“, hat Bürgermeister Alfons Mittermaier (UWG) in der jüngsten Sitzung des Taufkirchener Gemeinderats informiert.

Taufkirchen – Der Hof der Hartls ist in der Außenbereichssatzung Hundberg nicht enthalten. Deshalb habe das Ehepaar Einspruch eingelegt. „Wir waren immer aufgeschlossen bei früheren Bauvorhaben gegenüber der Gemeinde“, so Alois Hartl.

Die Erstellung solcher Satzungen ist nach den Worten von Bürgermeister Mittermaier eine freiwillige Entscheidung der Gemeinde. Eine Aufnahme des Hartl-Anwesens sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich.

Die Satzung, die dazu dient, im Außenbereich die Errichtung vor allem von Wohngebäuden zu erleichtern, wurde daraufhin einstimmig beschlossen. fim

Kommentare