Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gemeinde sagt ja zur Gigabitrichtlinie

Taufkirchen – Bürgermeister Alfons Mittermaier (UWG) hat den Gemeinderat über den Start der bayerischen Gigabitrichtlinie und die Teilnahme am Förderverfahren informiert.

Bis dato waren beim Breitbandausbau 30 Mbit/Sekunde vorgeschrieben. Jetzt gibt es ein Förderverfahren für die Ausstattung aller Haushalte mit Glasfaser und somit einer Leistung von über 200 Mbit/Sekunde. Der Ausbau wird pro Haushalt mit 6000 Euro gefördert. Damit würden rund 230 Taufkirchner Haushalte bestens ausgestattet. Dazu Gemeinderat Franz Schuhbeck (FLT): „Diese Möglichkeit würde einen Gleichklang zwischen Außenbereich und Ort herstellen.“ Die Maßnahme wurde einstimmig befürwortet. fim

Kommentare