Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gefahren trotz Fahrverbots

Ampfing –Am vergangenen Sonntag, gegen 2 Uhr, wurde von den Beamten der Autobahnpolizei Mühldorf ein bulgarischer Kleintransporter einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Der 33-jährige, bulgarische Fahrer des mit sechs Personen besetzten Fahrzeugs konnte eine bulgarische Fahrerlaubnis vorweisen. Eine Recherche im polizeilichen Datenbestand ergab jedoch, dass gegen den Mann in Deutschland ein Fahrverbot besteht. Er war in der jüngeren Vergangenheit bereits wegen mehrerer Verkehrsdelikte negativ in Erscheinung getreten und hatte hierbei bereits mehrfach ein Fahrverbot bekommen, welches er bis dato nicht angetreten hatte.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde im eingeleiteten Strafverfahren wegen Fahrens trotz Fahrverbots eine Sicherheitsleistung in Form von Barmitteln bei dem Bulgaren einbehalten. Eine Weiterfahrt innerhalb Deutschlands wurde ihm untersagt.

Mehr zum Thema

Kommentare