Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fürs angetrunkene Ehepaar wird’s teuer

Mühldorf. – Viele Alkoholfahrten beschäftigte die Mühldorfer Polizei in den vergangenen Tagen.

Unter den Ertappten war auch ein betrunkenes Ehepaar ohne Führerschein. Mit Restalkohol am Steuer erwischte die Polizei einen 45-jährigen Waldkraiburger morgens gegen 9 Uhr. Bei einer Verkehrskontrolle ergab der Alkotest über 0,6 Promille. Der 45-Jährige muss mit einer Geldbuße von 500 Euro, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen. Die gleiche Strafe erwartet ein Mann, den die Polizei im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle anhielt. Der 37-Jährige hatte knapp ein Promille. Spitzenreiter unter den Alkoholsündern war ein 54-jähriger pensionierter Beamter aus Mühldorf. Ihn zogen die Beamten nachts auf der Frixinger Straße aus dem Verkehr. Er erklärte gleich, dass er keinen Führerschein, dafür aber eine größere Menge Alkohol getrunken habe. Der Alkotest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Den Autoschlüssel des 54-Jährigen stellten die Beamten sicher. Ihn erwarten gleich mehrere Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Auch die 42-jährige Ehefrau als Halterin des Autos, die ebenfalls alkoholisiert auf dem Beifahrersitz saß, erwartet ein Strafverfahren wegen der Erlaubnis zum Fahren ohne Führerschein. re

Kommentare