Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Am Donnerstag

Für mehr Öffnungen: Wieder Corona-Demo auf dem Mühldorfer Stadtplatz

Sorge um Handel, Gastro, Schulen: Wie vor knapp vier Wochen wollen am Donnerstag wieder Mühldorfer gegen die fortdauernden Corona-Einschränkungen demonstrieren. Damals kamen 400 Menschen.
+
Sorge um Handel, Gastro, Schulen: Wie vor knapp vier Wochen wollen am Donnerstag wieder Mühldorfer gegen die fortdauernden Corona-Einschränkungen demonstrieren. Damals kamen 400 Menschen.
  • Markus Honervogt
    VonMarkus Honervogt
    schließen

Die heimische Organisation „Miteinander aus der Krise“ ruft erneut zu einer Demonstration für mehr Öffnungen in der Corona-Krise auf. Das hat Auswirkungen auf den Verkehr am Mühldorfer Stadtplatz

Mühldorf – Die heimische Organisation von „Miteinander aus der Krise“ ruft anlässlich des bayernweiten Aktionstags „Lasst uns öffnen“ am kommenden Donnerstag, 8. April, zur Demonstration auf dem Mühldorfer Stadtplatz auf. Das teilte Organisatorin Martina Maier-Krapf jetzt mit.

Friedliche Demonstration angekündigt

„Wir demonstrieren gemeinsam, friedlich und im Dialog mit der Politik für eine Aufhebung des Lockdowns und für ein sofortiges und sicheres Öffnen für alle Branchen und Schulen mit sinnvollen und umsetzbaren Hygienekonzepten“, kündigte Maier-Krapf an.

Lesen Sie auch: Nur vier von 40 Schultagen: 400 Menschen fordern in Mühldorf Ende der Corona-Einschränkungen (Plus-Artikel OVB-Online)

Die Initiative hatte vor knapp vier Wochen erstmals eine Demonstration auf dem Stadtplatz veranstaltet, damals kamen etwa 400 Teilnehmer. Redner waren Vertreter aus Handel, Gastronomie, Schule und Politik. Laut Polizei verlief diese Demonstration im Gegensatz zu den sonstigen Demos von Organisatoren aus dem „Querdenker“-Millieu völlig reibungslos, die Teilnehmer hätten die Corona-Vorschriften eingehalten, hieß es damals. Lediglich der unerwartet große Andrang zwang die Polizei, zusätzliche Teile des Stadtplatzes zu sperren, um den Demonstranten Platz zu verschaffen.

200 Teilnehmer angemeldet

Die Kundgebung soll an diesem Donnerstag auf Höhe des Rathauses stattfinden, „um ausreichend Platz zur Verfügung zu stellen“, betont Maier-Krapf. Um das zu ermöglichen muss der Stadtplatz nach Angaben des Landratsamts gesperrt werden, die Durchfahrt vom Naglschmiedturm Richtung Stadtplatzmitte ist ab etwa 16 Uhr gesperrt. Laut Landratsamt sind 200 Teilnehmer angemeldet.

Stadtplatz gesperrt

Der Mühldorfer Stadtplatz ist am Donnerstag, 8. April, von 15.30 bis circa 19 Uhr aufgrund der Versammlung vom Naglschmiedturm bis zum H&M komplett für den Verkehr gesperrt. Eine Einfahrt über die Ledererstraße ist weiterhin möglich. Eine Umleitung erfolgt über den Stadtwall und die Luitpoldallee. Die Bushaltestelle am Stadtplatz kann in dieser Zeit nicht angefahren werden, das teilt die Stadtverwaltung mit.

Kommentare