Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Für den Notfall zwei neue Defibrillatoren

Aschau – Die Gemeinde Aschau will zwei Defibrillatoren beschaffen und öffentlich zugänglich aufstellen.

Einstimmig hat dies der Gemeinderat beschlossen.

Für einen Mietdefibrillator, der bislang im Bereich der Bücherei im Schul- und Sportzentrum deponiert war, sei die Vereinbarung ausgelaufen, sagte Bürgermeister Christian Weyrich im Gemeinderat. Zweimal sei dieses Gerät in einer lebensbedrohlichen Situation zum Einsatz gekommen.

Anders als der alte Defibrillator sollen die beiden neuen Geräte im Außenbereich unter einer Schutzkuppel angebracht werden und damit 24 Stunden lang zugänglich sein. Als mögliche Standorte legte der Gemeinderat erneut das Schul- und Sportzentrum fest sowie den Bereich um den Don-Bosco-Einkaufsmarkt und die Raiffeisenbank.

Die beiden Geräte kosten rund 6000 Euro. Die Firma Nutz habe aber bereits eine Spende zugesagt, so Weyrich. Weitere Firmen sollen angesprochen und Fördermöglichkeiten geprüft wer- den.hg

Kommentare