Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Forderungen für lokalen Klimaschutz

Fridays for Future - Demo am 19. März auf dem Mühldorfer Stadtplatz

Eine der letzten Freitagsdemos vor Corona: Junge Leute forderten von dem Haus der Kultur in Waldkraiburg einen besseren Klimaschutz. Foto Privat
+
Eine der letzten Freitagsdemos vor Corona: Junge Leute forderten von dem Haus der Kultur in Waldkraiburg einen besseren Klimaschutz.
  • Nicole Sutherland
    vonNicole Sutherland
    schließen

Sie gehen wieder raus: Am Freitag, 19. März, demonstriert Fridays for Future in Mühldorf für besseren Klimaschutz vor Ort. Die jungen Leute haben konkrete, lokale Forderungen.

Mühldorf – Der Corona-Indzidenzwert ist unter 100 gesunken, für „Fridays For Future Mühldorf“ Grund genug, am Freitag, 19. März, für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Um 14 Uhr treffen sich die Teilnehmer auf dem Stadtplatz. Die Bewegung will bei dieser Demo laut Organisator Janis Weise für einen „radikalen Kurswechsel in der aktuellen Umwelt- und Klimaschutzpolitik zu kämpfen“.

Janis Weise

Lesen Sie auch: Fridays for Future: Kundgebungen in Waldkraiburg und Rosenheim

Im Zentrum steht dabei das handeln vor Ort: „Wir denken, dass wir lokal das Pariser Klimaabkommen einführen können und lokal Forderungen durchsetzen können.“ Thema der Demo soll unter anderem die Bildung von Biotopen sein.“ Die jungen Leute wollen aber auch wirtschaftliche und politische Themen ansprechen.

So fordern sie eine Wasserstoffpipeline in das Chemiedreieck und den kostenlosen Ausbau des ÖPNV auch für kleinere Dörfer. Es soll im Landkreis weniger Wald gerodet werden, wenig genutzte Flächen nicht länger versiegelt sein.

Coronaregeln gelten während der Demonstration

Weise weist darauf hin, dass bei der Demo natürlich Maksenpflicht und Abstandsregeln gelten.

Mehr zum Thema

Kommentare