Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


DIE GUTE NACHRICHT

Freude über Steuerbescheid

Waldkraiburg – Das kommt auch nicht alle Tage vor: Der Waldkraiburger Jürgen Zabelt freut sich über einen Steuerbescheid der Stadt.

Seit Kurzem hat er es nämlich schwarz auf weiß. Zabelt muss für seine Hündin Aileen keine Hundesteuer bezahlen. Aileen, die als ausgebildete Rettungshündin viele Jahre für das Bayerische Rote Kreuz im Einsatz war, ist seit 2018 im Rettungshunde-Ruhestand und wäre deshalb – nach der bisherigen Regelung – seitdem wieder steuerpflichtig. Doch der Stadtrat hat im Herbst die Hundesteuersatzung geändert und auch Rettungshunde a. D. nach mindestens fünf Jahren Dienstzeit von der Steuer befreit. Die OVB-Heimatzeitung hatte den Fall im Vorfeld der Entscheidung der Stadt öffentlich gemacht. hg

Kommentare