Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Modern und ergonomisch

Firma Kerbl will weiter wachsen: Aus Lagerflächen werden neue Büros

Kerbl möchte sein Logistikzentrum in Ampfing über die Straße hinweg erweitern und hatte dazu entsprechende Anträge im Gemeinderat eingebracht.
+
Die Firma Kerbl am Standort Ampfing.
  • Harald Schwarz
    VonHarald Schwarz
    schließen

Die Firma Kerbl will ihre Position als marktführender Produzent und Großhändler im Bereich der Tierzucht und -haltung festigen und ausbauen. Dazu gehört auch, sich personell und infrastrukturell entsprechend aufzustellen. Die Marktgemeinde Buchbach unterstützt das wohlwollend.

Kerbl möchte sein Logistikzentrum in Ampfing über die Straße hinweg erweitern und hatte dazu entsprechende Anträge im Gemeinderat eingebracht.

Buchbach – Die Firma Kerbl erweitert ihre Büroflächen am Standort Felizenzell. Der Marktgemeinderat hat dazu einstimmig und ohne Diskussion grünes Licht gegeben. „Durch die beabsichtigten Maßnahmen wollen wir unsere Position als marktführender Produzent und Großhändler im Bereich der Tierzucht und -haltung festigen und nachhaltig ausbauen sowie langfristig Arbeitsplätze für die Zukunft sichern“, so Ulli Kerbl von der Geschäftsleitung.

Bei dem bestehenden Gebäude in Felizenzell soll auf zwei Ebenen die vorhandene Lagerfläche in Büros mit Besprechungs- und Sozialräumen und einem Atrium umgebaut werden.

Dabei entstehen auf rund 1500 Quadratmetern helle, moderne und ergonomische Arbeitsplätze mit Rückzugsmöglichkeiten und Besprechungszonen für etwa 80 Mitarbeiter sowie ein neuer Empfangsbereich.

Baumaßnahme wird im Februar 2023 beginnen

Der Beginn der Baumaßnahme ist für Februar 2023 geplant, die Fertigstellung bereits Ende des Jahres 2023. Dann werden auch weitere Mitarbeiter einen neuen Arbeitsplatz bei der Firma Kerbl gefunden haben, die in allen Unternehmensbereichen notwendig geworden sind, weil man mit den bestehenden Büroflächen an die Grenzen gestoßen sei.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier:

„Auch der ökologischen Verantwortung will die Firma Kerbl am Standort Felizenzell weiterhin gerecht werden. Neben der bereits bestehenden Fernwärmeversorgung und der kürzlich installierten PV-Anlage (300 Kilowatt-Peak) mit neun E-Ladepunkten für Mitarbeiter und Besucher werden im Zuge des geplanten Umbaus weitere technische Modernisierungen und Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt“, heißt es dazu vonseiten der Firma.

Veränderungen erfordern Handeln

„Die erfolgreiche, mit fortwährendem Wachstum verbundene Entwicklung, aber auch unbeständige und sich schnell verändernde Märkte stellen den Betrieb vor immer neue Herausforderungen und erfordern Innovation und Veränderung. Vor diesem Hintergrund ist neben der Erweiterung des Logistikzentrums in Ampfing auch die Erweiterung der Büroflächen am Verwaltungsstandort in Felizenzell zu sehen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Mehr zum Thema

Kommentare