Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Faschingstreiben in Buchbach

Das traditionelle Verbrennen des Faschings auf dem Buchbacher Marktplatz durch den Faschingsnarren Rampl Don (links). rampl

Buchbach – Die Bubaria lädt alle Faschingsnarren am kommenden Faschingsdienstag, ab 13 Uhr, auf den Marktplatz in Buchbach zum großen Faschingstreiben ein.

Der Faschingsdienstag in Buchbach ist legendär. Unzählige Faschingsfreunde werden auf den Marktplatz pilgern, um ein letztes Mal in dieser Saison Fasching zu feiern. Und die Bubaria wird sich wieder mächtig Mühe geben, um für Stimmung und Überraschungen zu sorgen. Dabei werden die Auftritte der Garden, dem Kinderprinzenpaar und dem Prinzessinnenpaar die zahlreichen Gäste erfreuen und für Stimmung sorgen. Daneben werden die Abteilungen des TSV Buchbach für Bewirtung und ein Bar-Rondell für die nötige Erwärmung sorgen. So können sich die zahlreichen Narren auf das große Faschingsende einstimmen, bis es heißt: „Zünt ma`n o, oder zünt ma`n net o“ und die Puppe unter dem Jubel der Narren entzündet wird. Erstmals nicht mehr vom Altnarren Rampl Don mit dem Rituallied „Quin-Qua-Gurri-Garri-Lassin-Go“ vorgetragen; er ging letztes Jahr nach über 40 Jahren in den wohlverdienten Narrenruhestand. Sein Nachfolger wird eine der Überraschungen sein.

Kommentare