Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Falschfahrer gestoppt

Heldenstein – Am Dienstag, 1. Januar, gegen 7.10 Uhr, fuhr ein 77-jähriger Mann aus dem Landkreis Rottal-Inn mit seinem Auto bei der Anschlussstelle Heldenstein verbotswidrig auf die A 94 in Richtung Passau auf.

Er ignorierte die Beschilderung und auch die Verkehrsführung im Bereich der Baustelle und fuhr auf der „Nordfahrbahn“ in falscher Richtung weiter. Zwischen Ampfing und Heldenstein kam der Falschfahrer einer Streife der Bundespolizei entgegen. Die Streife konnte den Falschfahrer zum Anhalten bringen, in der Folge wurde das Fahrzeug vom Mittelstreifen auf den Seitenstreifen verbracht. Anschließend wurde der 77-jährige Falschfahrer der Autobahnpolizei übergeben. Durch den Falschfahrer kam es zu keiner Gefährdung von anderen Verkehrsteilnehmern, wie die Polizei mitteilt. Den Falschfahrer erwartet eine Anzeige mit einem Bußgeld von 200 Euro und sowie ein Monat Fahrverbot. re

Kommentare