Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Falsche Aussage von Grünen-Politiker

Schwindegg – Der Grünen-Politiker Anton Hofreiter hat sich bei seinem Besuch auch über den Wegfall des Bahnübergangs bei Allersheim geäußert.

Dabei hat er gesagt, dass das Straßenbauamt beim Planfeststellungsverfahren Fehler gemacht hätte und die Zuständigkeit bei Verkehrsministerin Kerstin Schreyer läge. Die Ministerin hat dazu mit einer deutlichen Stellungnahme reagiert: „Der Vorwurf von Herrn Hofreiter, dass das Staatliche Bauamt Rosenheim im Planfeststellungsverfahren einen Fehler gemacht hat, ist alleine deswegen schon falsch, weil das Planfeststellungsverfahren noch gar nicht begonnen hat. Ich lasse mir nicht aus wahltaktischen Gründen eine Schuld in die Schuhe schieben, wenn Herr Hofreiter nicht mal die Sachlage kennt. Die Gemeinde hat im anstehenden Planfeststellungsverfahren die Möglichkeit, ihre Interessen geltend zu machen und ich bin mir sicher, dass eine Lösung gefunden wird, die für alle Beteiligten passt. Falsche Anschuldigungen helfen in der Sache aber nicht weiter.“

Mehr zum Thema

Kommentare