Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Spektakuläre Eröffnung des Erhartinger Weihnachtsmarkts

Sauwaage ist unbestechlich: So viele Kilo wiegt Bürgermeister Huber

Auf dem Markt werden viele verschiedene Sachen angeboten.
+
Auf dem Markt werden viele verschiedene Sachen angeboten.

Der Bürgermeister ließ sich bei der Eröffnung des Erhartinger Weihnachtsmarkts für eine Spendenaktion wiegen. Was dabei rausgekommen ist - und was Weihnachtsstollen damit zu tun haben.

Erharting – Der beliebte Weihnachtsmarkt wurde in Erharting eröffnet. Organisiert wird der Weihnachtsmarkt von dem Erhartinger Verein „Hüttenfreunde“. Als Vereinsvorsitzender begrüßte Ludwig Weinzierl die Gäste und die Standbetreiber sowie den Erhartinger Bürgermeister Matthias Huber. Höhepunkt des Abends war das Auswiegen des Bürgermeisters mit den Weihnachtsstollen von Bäckerei Eicher auf einer Sauwaage. Der Weihnachtsmarkt bleibt bis zum Sonntagabend geöffnet.

Am Donnerstagabend waren auf dem kleinen Marktplatz, oben im Sommerkeller, wieder alle versammelt. Die Sommerkellerwirtin Ingrid Schwab, die mit Bratwurstsemmel und Getränkeausschank für das leibliche Wohl der Besucher sorgt, die Hüttenfreunde, die im Hintergrund die organisatorischen Arbeiten am Laufen halten und die gut gelaunten Standlbetreiber, die ihre Waren liebevoll in den kleinen Marktbuden dekorierten und zum Verkauf ausstellen. Umrahmt wird der kleine Weihnachtsmarkt mit heimatlicher Seitenmusik.

Mit dabei ist auch Anton Eicher, der Bäckermeister aus dem Dorf, der gegen das Gewicht von Bürgermeister Matthias Huber den „Helfern vor Ort“ aus Töging seine Weihnachtsstollen zum Verkauf spendete. Grund für diese Spendenaktion ist ein tragischer Unfall, der im Dorf bei Holzarbeiten passierte. Ein junger Mann wurde schwer verletzt. Doch dank dem Einsatz der „Helfer vor Ort“ aus Töging befindet sich dieser junge Mann nun wieder auf dem Weg der Genesung.

„Darüber müssen wir dankbar sein“, so Anton Eicher, „und ich möchte daher diesem Verband eine Spende zukommen lassen.“ Bürgermeister Matthias Huber bekundete darauf hin, dass er den erworbenen Spendenbetrag verdoppeln wird und erklärte sich bereit, sich auf die Sauwaage zu stellen, um sich wiegen zu lassen.

Die Sauwaage stellte der Landwirt Josef Schneider zur Verfügung, der den Wiegevorgang auch durchführte. Als sich die Waage bei 112 Kilo allmählich einpendelte verkündete der Bürgermeister gut gelaunt, dass er im Vorfeld schon dafür gesorgt habe, dass ein ordentlicher Betrag zustande käme. Die Helfer vor Ort nahmen die Spende dankbar entgegen.

Mehr zum Thema

Kommentare