Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Frauengemeinschaft begrüßt neue Mitglieder

Engelsberger Verein blickt auf zahlreiche Aktionen zurück

Bei der Rosenübergabe: (von links) Zweite Vorsitzende Regina Hilger, die neuen Mitglieder Steffi Kriechbaumer, Hilde Burgstaller, Sieglinde Zettel und Traudi Pfeifer-Thois sowie Vorsitzende Gabi Ertl und Pfarrer Hans Speckbacher.
+
Bei der Rosenübergabe: (von links) Zweite Vorsitzende Regina Hilger, die neuen Mitglieder Steffi Kriechbaumer, Hilde Burgstaller, Sieglinde Zettel und Traudi Pfeifer-Thois sowie Vorsitzende Gabi Ertl und Pfarrer Hans Speckbacher.

Zur Unterstützung mehrerer Hilfsorganisationen spendete die Frauengemeinschaft Engelsberg ihre Einnahmen aus dem Osterbasar.

Engelsberg – Bei der Maiandacht in der Pfarrkirche nahm die Katholischen Frauengemeinschaft Engelsberg vier neue Mitglieder auf. Anschließend berichtete Schriftführerin Elisabeth Aigner bei der Jahresversammlung von Tätigkeiten wie Radltouren, Wanderungen und Bastelaktionen. Außerdem konnte der Weltgebetstag sowie der Equal-pay-day mit Kinobesuch in Trostberg durchgeführt werden. Der Osterbasar und der Osterbrunnen standen auf dem Programm sowie der Jahresausflug ins Saarland mit Pastoralreferent Nathanael Hell.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Schatzmeisterin Daniela Auer berichtete von einem Verlust in der Kasse und der Erhöhung des Jahresbeitrags. Der Erlös des Osterbasars wurde komplett an die Ukraine-Hilfe, für die Flutopfer im Ahrtal und an den Sozialfonds der Gemeinde gespendet und die Frauen unterstützten außerdem „junge Leute helfen“. JF

Mehr zum Thema