Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Herzschwäche im Fokus

Ein Neuer fürs Herz - Dr. Wolfgang Rupp leitet die Kardiologie im Krankenhaus Mühldorf

Dr. Wolfgang Rupp ist der neue Chefarzt der Kardiologie am Innklinikum Mühldorf.
+
Dr. Wolfgang Rupp ist der neue Chefarzt der Kardiologie am Innklinikum Mühldorf.

Dr. Wolfgang Rupp (65) leitet seit 1. Oktober als Chefarzt die Kardiologie am InnKlinkum Mühldorf.

Mühldorf – Nur einen Tag Pause hat sich Herzspezialist Dr. Wolfgang Rupp (65) für seinen Jobwechsel von Baden-Württemberg nach Bayern gegönnt. Am 29. September verabschiedete er sich von der Kardiologie in den Kliniken Sindelfingen und Böblingen. Am 1. Oktober übernahm er als Chefarzt die Leitung der Kardiologie in Mühldorf und damit die Nachfolge von Dr. Hans-Ulrich Kain angetreten.

Kain ist bereits im April an eine Schweizer Klinik gegangen.

Ältere Herzkranke im Fokus

Im Innklinikum Mühldorf ist der gebürtige Marbacher angetreten, um die ambulante und stationäre Versorgung der Herzkranken im Landkreis zu verbessern. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe“, so Dr. Rupp, der seine jahrzehntelange Erfahrung mit seinen neuen Kollegen teilen und zum Wohle der Patienten einsetzen will.

Lesen Sie auch: Suchaktion nimmt tragisches Ende: Rettungskräfte bergen leblose Person aus Innkanal

Als Schwerpunkte seiner Arbeit nennt Rupp die ambulante Betreuung älterer Herz-Patientinnen und -Patienten und die stationäre Behandlung kardiologischer Notfälle, beispielsweise bei einem Herzinfarkt.

Vor allem Aufklärung und Vorbeugung sind ihm wichtig. Da trifft es sich gut, dass von 1. bis 30. November die Herzwochen 2021 „Herz unter Druck“ stattfinden. „In Deutschland leidet rund ein Drittel der Erwachsenen an Hypertonie“ weiß er. „Hoher Blutdruck führt oft zu Herzinsuffizienz.“

Mehr Aufklärung, weniger Tabletten

Statt hohen Blutdruck mit Medikamenten zu behandeln, hält der Kardiologe es für wichtiger, ihn gar nicht erst entstehen zu lassen: „Mit ausgewogener Ernährung und Bewegung kann man gut vorbeugen und viel erreichen.“

„Ich halte mich körperlich fit“

Mit seinen Hobbys Bergwandern, Skifahren und Radfahren, lebt er einen gesunden Lebensstil vor. Ruhiger lässt er es mit Lesen und dem Hören von klassischer Musik angehen.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Mühldorf finden Sie hier

Den Landkreis Mühldorf kennt Dr. Wolfgang Rupp übrigens sehr gut, denn er wohnt hier schon seit 15 Jahren mit seiner Lebensgefährtin, die ebenfalls Ärztin ist. Immer an den Wochenenden ist er hierher gependelt. Über seine Lebensgefährtin ist er auch auf den freien Chefarztposten aufmerksam geworden.

„Dr. Rupp ist für uns ein Glücksfall“

Innklinikum-Vorstandsvorsitzender Thomas Ewald bezeichnet es als „absoluten Glücksfall“ für das InnKlinikum, den erfahrenen Herzspezialisten für den Standort Mühldorf gewonnen zu haben. „Dr. Wolfgang Rupp übernimmt hier eine sehr gut aufgestellte Abteilung, die sich unter der Leitung seines Vorgängers Dr. Hans-Ulrich Kain in den zurückliegenden 19 Jahren überaus positiv entwickelt hat.

So konnte mit Unterstützung von Dr. Kain bayernweit eine der ersten Stroke-Units zur schnellen Schlaganfallversorgung geschaffen werden. Darüber hinaus wurde unter Federführung von Dr. Kain im InnKlinikum Mühldorf die invasive Kardiologie etabliert.

Mehr zum Thema

Kommentare