Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sommerfest in Aschau

Ein Feiertag fürs ganze Dorf mit starken Frauen und Männern

Maßkrugstemmen: Lina Überacker holte sich bei den Damen mit 1 Minute 25 Sekunden den Titel.
+
Maßkrugstemmen: Lina Überacker holte sich bei den Damen mit 1 Minute 25 Sekunden den Titel.

Ein zünftiges Sommerfest mit traditionellen Wettbewerben und vielen Besuchern feierte Aschau am Wochenende. Höhepunkt der Gaudi war das große Maßkrugstemmen.

Von Matthias Höpfinger

Aschau – Brotzeit, Bier und Blasmusik – das war auch heuer wieder das Motto des Aschauer Sommerfests. Am Freitag zum Tag der Betriebe spielte die Aschauer Blaskapelle auf. Zeitgleich fand die offene Ortsmeisterschaft im Maßkrugstemmen statt. Zahlreiche Teilnehmer versuchten den 7,5 Kilo- und 4,5 Kilo-Krug so lange wie möglich am ausgestreckten Arm zu halten.

Ortsmeisterin wurde Lina Überacker, vor Christina Salfer und Isabella Hoffmann. Bei den Herren setzte sich Flo Rott gegen seine Konkurrenten durch. Er hielt den Krug eine Minute und 32 Sekunden, Zweiter wurde Josef Göschl, Dritter Andreas Schedl. Auch die Aschauer Goaslschnalzer ernteten mit einer Einlage einen riesen Applaus.

+++ Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Mühldorf finden Sie hier +++

Am Samstag Nachmittag stand der Altennachmittag auf dem Programm. Bürgermeister Christian Weyrich verteilte zusammen mit Seniroenreferent Hans Baumgartner und AWO-Vorsitzende Tina Lehrich Verzehrgutscheine an Bürgerinnen und Bürger über 65 Jahren.

Die Trachtenjugend trat beim Altennachmittag auf, dazu spielte die Aschauer Jugendkapelle.

Bis spät in die Nacht herrschte gute Stimmung. Am Sonntag traf man sich zum traditionellen Frühschoppen auf dem Aschauer Sommerfest. Musikalisch unterhielt die Blaskapelle Grainet aus dem bayrischen Wald.

Die Musikatzen sorgten für Stimmung.

Anschließend wurde man noch mit Tischmusik der Jugendkapellen aus Aschau, Altmühldorf, Heldenstein und Ramsau unterhalten. Für die Familien gab es vor dem Zelt Kutschfahrten.

Mehr zum Thema

Kommentare