Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Gmoa Schorsch“

Drei Enkelinnen sind stolz auf ihren Opa: Georg Weindl aus Oberneukirchen feiert 80. Geburtstag

Die drei Enkelinnen Marlene, Leonie und Helena bereichern den Alltag des Jubilars.
+
Die drei Enkelinnen Marlene, Leonie und Helena bereichern den Alltag des Jubilars.
  • vonMarianne Fill
    schließen

Noch immer ist er im Wald und auf dem Feld: Georg Weindl, der „Gmoa Schorsch“ aus Oberneukirchen, der jetzt 80. Geburtstag feierte. Seine große Freude sind die drei Enkelinnen.

Oberneukirchen – Die Goldene Hochzeit wurde im September noch im erweiterten Kreis gefeiert, der 80. Geburtstag erlaubte dies nicht mehr. So kamen die Gratulanten einzeln oder gratulierten per Telefon. Persönlich erschienen Bürgermeisterin Anna Meier und Marianne Zieglgänsberger für die Pfarrei.

Er musste schon als Bub auf dem Hof arbeiten

Der „Gmoa Schorsch“ erblickte auf dem elterlichen Hof am 25. November 1940 das Licht der Welt und wuchs mit zwei Geschwistern dort auf. Der Vater konnte das Aufwachsen des Sohnes nicht erleben, er verlor sein Leben an der Front. So war Georg Weindl als Arbeitskraft schon in jungen Jahren unentbehrlich. Von fremden Arbeitskräften auf dem Hof holte er sich das Rüstzeug, um später den Hof zu übernehmen.

Ein glücklicher Lebensabschnitt begann mit der Heirat mit seiner Anna vom Unterschmidhuberhof in Bennoberg im September 1970.

Lesen Sie auch:

50 Jahre Glück bereichern ihr Leben

Gemeinsam bewirtschaftete und modernisierte das Paar den elterlichen Hof bis zur Übergabe an Nichte Petra Löw. Jetzt genießt der geliebte Opa das Leben mit seinen Enkelinnen Helena, Marlene und Leonie.

Noch immer im Wald und auf dem Feld

30 Jahre lang übte er zudem das Amt des Feldgeschworenen in der Gemeinde aus. Rüstig und fit übernimmt der Schorsch immer noch Waldarbeiten und ist auf dem Feld anzutreffen.

Besonders gern besucht er Landwirtschaftsausstellungen und Märkte in der Umgebung und gemeinsam mit seiner Gattin gemütliche Cafés. Als aktives Seniorenklubmitglied genießt er – wenn möglich – die Nachmittage beim Holzmannwirt. Jetzt startet der beliebte und gesellige Jubilar ins neue Jahrzehnt.

Kommentare