Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Dorferneuerung ist abgeschlossen – Jetzt wird gefeiert

Buchbach – „Gemeinsam die Zukunft gestalten“. Unter diesem Motto hat sich Ranoldsberg im Jahr 2003 auf den Weg gemacht und ist in die Dorferneuerung gestartet

In einem ersten Projekt wurde neben dem Schulgebäude ein Kinderspielplatz geschaffen, der 2006 eingeweiht wurde. Es folgten der Gehweg durch den Ort, die Schaffung von Parkmöglichkeiten, die Neugestaltung der beiden Dorfplätze sowie der Umbau des südlichen Aufganges zum Friedhof. Darüber hinaus wurde die Geschichte des Ortes beziehungsweise der ehemaligen Gemeinde in einer umfangreichen Chronik festgehalten.

Das letzte Projekt war die Generalsanierung des ehemaligen Schulhauses, in der jetzt der Landkindergarten und Vereinsräume untergebracht sind. Insgesamt wurden 3,6 Millionen Euro im Rahmen der Dorferneuerung investiert.

Nach dem Abschluss der Baumaßnahmen steht nun einer offiziellen Abschluss- und Einweihungsfeier am Sonntag, 21. August, nichts mehr im Weg. Sie beginnt um 10 Uhr in der Pfarrkirche Ranoldsberg mit einem Festgottesdienst, dem die Ortsvereine mit ihren Fahnenabordnungen einen würdigen Rahmen verleihen werden.

Nach den Grußworten der Ehrengäste erteilt Pfarrer Thomas Barenth dem Ort Ranoldsberg sowie dem sanierten und umgebauten ehemaligen Schulgebäude den kirchlichen Segen. Das gemeinsame Mittagessen findet anschließend im Gasthaus Willis-Sengmüller statt.

Am Nachmittag findet am neuen Kinder- und Gemeinschaftshaus ein Tag der offenen Tür statt. Zwischen 13 und 17 Uhr besteht die Möglichkeit, die neu geschaffenen Räumlichkeiten zu besichtigen. Neben der Bewirtung wird den Besuchern ein kleines Rahmenprogramm geboten. Ergänzend zu verschiedenen Spielen steht für die Kinder auch eine Hüpfburg zur Verfügung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich anhand einer kleinen Bilder-Ausstellung im Untergeschoss des sanierten Gebäudes über die Anfänge und die Umsetzung der Dorferneuerung Ranoldsberg zu informieren.

Mehr zum Thema

Kommentare