Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Judo hat Franziska und Georg zusammengebracht

Die Reichharts aus Oberneukirchen feiern 50 Jahre Zweisamkeit

Bürgermeisterin Anna Meier (rechts) freut sich mit dem Jubelpaar.
+
Bürgermeisterin Anna Meier (rechts) freut sich mit dem Jubelpaar.
  • VonMarianne Fill
    schließen

„Jung gefreit und nicht bereut.“ Dieser Spruch gilt bestimmt auch für Franziska und Georg Reichhart, sie feierten jetzt mit der Familie das Fest der Goldenen Hochzeit, zu der auch Bürgermeisterin Anna Meier herzlich gratulierte und die Glückwünsche der Gemeinde überbrachte.

Oberneukirchen – Der „Neuberger Schorsch“, ein Oberneukirchner Urgestein, lebt seit seiner Geburt am 22. Januar 1948 auf dem elterlichen Anwesen in Wimm. Dort wuchs er mit zwei Brüdern auf. Schon als Elfjähriger verlor er seinen Vater. Nach der Schulzeit verdiente er sich seinen Lebensunterhalt als Bierfahrer, bevor er im Jahr 1971 zur SGF wechselte und dort bis zum Renteneintritt als geschätzter Mitarbeiter für das Wohl seiner Familie sorgte. Im Jahr 1971 lernte er in Töging durch den Judosport seine Franziska, eine geborene Einhellig, aus Grub bei Eggenfelden kennen und verliebte sich auch gleich. Die Auserwählte erblickte am 9. Oktober 1951 das Licht der Welt und wuchs mit sechs Geschwister auf. Sie erlernte den Beruf einer kaufmännischen Angestellten.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem der Region Mühldorf finden Sie hier.

Bereits 1972 wurde geheiratet. Das junge Glück vergrößerte sich durch die Geburt der Söhne Thomas, Christian und Tochter Petra. Jetzt feiern sechs Enkelkinder mit den geliebten Großeltern. Gemeinsam wurde die von den Eltern übernommene Landwirtschaft weitergeführt . Neben der Sorge um ihre Familie war Franziska Reichhart noch über 17 Jahr als Reinigungsfrau in einer Waldkraiburger Rechtsanwaltskanzlei beschäftigt.

Im Ruhestand, den beide sehr genießen, gehört der Haushalt und der Garten zu ihrem Alltag. Eine besondere Leidenschaft sind für beide Ausflugsfahrten mit dem Roller. Fahrten nach Italien und Österreich gehören dazu, kleinere Touren werden auch öfter mit dem Radl unternommen. Gerne trifft sich der Schorsch auch mit Gleichgesinnten beim Stammtisch. /EW