Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Niño findet vermisste Person

Der erste Einsatz ein Erfolg für den Schäferhund aus der BRK Rettungshundestaffel Mühldorf

Ein gutes Team: Schäferhund Nino mit seiner Hundeführerin Sybille Sprung.
+
Ein gutes Team: Schäferhund Nino mit seiner Hundeführerin Sybille Sprung.

Seit März ist Niño als Rettungshund ausgebildet. Bei seinem ersten Einsatz im Juni hatte er schon Erfolg.

Mühldorf – Wenn Niño bellt, hat er einen Menschen gefunden. Der siebenjährige Rüde bildet gemeinsam mit seiner Hundeführerin Sibylle Sprung ein geprüftes Rettungshundeteam in der Flächensuche bei der BRK Rettungshundestaffel Mühldorf.

Erst im März haben sie die Prüfung bestanden und dürfen Vermisste im Einsatz suchen. Regelmäßig bereitet sich das Team auf den Einsatzfall vor und übt diverse Szenarien – bis es jetzt im Juni zu ihrem ersten Einsatz kam. Am 21. Juni wurde die BRK Rettungshundestaffel Mühldorf gemeinsam mit weiteren Einsatzkräften zu einer Vermisstensuche im Landkreis alarmiert. Sprung und ihr Schäferhund bekamen ein Suchgebiet zugeteilt und begaben sich auf ihre Mission: Die vermisste Person finden.

Das Einsatzgebiet war in schlecht zugänglichem Gelände, die Fortbewegung für den Hund schon schwierig, für den Menschen umso mehr. Gemeinsam kämpfte sich das Team, mit Unterstützung von Einsatzhelfer Stefan Bachmaier, durch das abzusuchende Areal. Es war der erste Einsatz für Niño und er zeigte direkt, was in ihm steckt.

Nach einiger Zeit war sein Bellen zu Hören: Niño hat einen Menschen gefunden!

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier. +++

Rettungshunde des BRK werden zur Vermisstensuche eingesetzt. Die Mitglieder der Rettungshundestaffeln sind ehrenamtlich im Bayerischen Roten Kreuz aktiv und die Ausbildung der Hunde kostet nicht nur sehr viel Zeit, sondern auch eine Menge Geld. Deshalb freut sich die Rettungshundestaffel über Spenden oder eine Patenschaft tun.

Wer seinen eigenen Hund zum Lebensretter ausbilden möchte, kann sich an die Ausbildungsleitung Katja Pilot wenden unter Telefon 01 79/4 53 12 05 oder per E-Mail an katja.pilot@brk.de.

re/JF

Mehr zum Thema

Kommentare