Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


EIN „EXZELLENTER ORTSVERBAND“

CSU Töging hat neuen Chef: Daniel Blaschke steigt in Fußstapfen von Dominik Joachimbauer

Der neue Vorstand der Töginger CSU: Beisitzer Martin Huber (MdL), Stellvertreter Andreas Hartmann, Schriftführerin Veronika Vogl-Schneider, Vorsitzender Daniel Blaschke, Stellvertreterin Kathrin Hummelsberger, dem CSU-Kreisvorsitzenden Stephan Mayer (MdB), Bürgermeister und Beisitzer Dr. Tobias Windhorst und der neue Digitalbeauftragte Christian Snoppek.
+
Der neue Vorstand der Töginger CSU: Beisitzer Martin Huber (MdL), Stellvertreter Andreas Hartmann, Schriftführerin Veronika Vogl-Schneider, Vorsitzender Daniel Blaschke, Stellvertreterin Kathrin Hummelsberger, dem CSU-Kreisvorsitzenden Stephan Mayer (MdB), Bürgermeister und Beisitzer Dr. Tobias Windhorst und der neue Digitalbeauftragte Christian Snoppek.
  • Peter Becker
    VonPeter Becker
    schließen

Dominik Joachimbauer lenkte den Ortsverband Töging sechs Jahre. 22 Wahlberechtigte haben bei der Jahresversammlung im Gasthof Springer den bisherige Stellvertreter Daniel Blaschke einstimmig zu seinem Nachfolger bestimmt.

Töging – Stadtrat Daniel Blaschke ist künftig der Chef der Töginger CSU. 22 Wahlberechtigte haben bei der Jahresversammlung im Gasthof Springer den bisherige Stellvertreter Daniel Blaschke einstimmig zum Nachfolger von Dominik Joachimbauer bestimmt. Joachimbauer lenkte den Ortsverband sechs Jahre und ist künftig Beisitzer. Stadträtin Kathrin Hummelsberger bleibt Stellvertreterin und bekommt künftig Unterstützung von Andreas Hartmann. Schriftführerin wird Veronika Vogl-Schneider und Christian Snoppek besetzt den neuen Posten des Digitalbeauftragten; Schatzmeister bleibt Otto Lechner und auch die Beisitzer wurden einstimmig gewählt.

Dominik Joachimbauer, der sein Amt aus privaten und beruflichen Gründen abgibt, nannte als wichtigstes Ereignis die Kommunalwahlen im März 2020, aus denen die Töginger Christsozialen deutlich gestärkt hervorgingen. Mit elf Sitzen hat man seither die absolute Mehrheit im Stadtrat.

Da er künftig wohl mehr Zeit dafür hat, schenkte Stellvertreterin Kathrin Hummelsberger dem scheidenden Vorsitzenden Dominik Joachimbauer im Namen des neuen Vorstandes einen Anglerstuhl.

Besseres Ergebnis und mehr Mitglieder

Auch Bürgermeister Tobias Windhorst erhielt im Vergleich zu seiner ersten Amtszeit acht Prozent mehr Zustimmung. Dieser „fulminante Erfolg war eine Mannschaftsleistung“, betonte der scheidende Vorsitzende. Stolz ist Dominik Joachimbauer auch darauf, dass die Mitgliederzahl in den vergangenen sechs Jahren stark gestiegen ist: Trotz zweier Austritte seit der letzten Versammlung konkurriert der Töginger Ortsverband mit 113 Mitgliedern nun mit Neuötting im Nachbarlandkreis bei der Personalstärke um Platz drei.

Wenige Aktivitäten in der Pandemie

In der Zeit pandemiebedingter Beschränkungen habe man allerdings nur einen Wettbewerb um die schönste Weihnachtsbeleuchtung, einen Online-Vortrag über das Impfen mit einem hochrangigen Referenten, an dem im Februar rund 80 Interessierte teilnahmen sowie einen digitalen Bürgerdialog mit dem Bürgermeister im März veranstaltet, wo auch rund 50 Teilnehmer gezählt wurden.

Im Rückblick auf alle Amtszeiten sind Dominik Joachimbauer der Besuch von Ilse Aigner beim Starkbieranstich 2015 sowie der Besuch des Bundesinnenministers Horst Seehofer im Volksfeststadl 2017 besonders in Erinnerung geblieben: „Als ich es im Videotext gelesen habe, dass Horst Seehofer in Töging spricht, ist mir die Dimension klar geworden“, so Dominik Joachimbauer.

Stephan Mayer lobt den „exzellenten Ortsverband“

Sein Nachfolger Daniel Blaschke gab einen Ausblick auf Planungen und Veranstaltungen, bedankte sich bei seinem Vorgänger mit einem Präsent. Der CSU-Kreisvorsitzende Stephan Mayer lobte den Ortsverband als „exzellent“. Anschließend sprach der Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretär über die Schwierigkeiten und Themen des laufenden Bundestagswahlkampfes, bei dem es, mehr denn je, ums Gewinnen von Briefwählern mittels Mund-zu-Mund-Propaganda ginge.

Abschließend würdigte Daniel Blaschke Günter Klingl, Marille Hoffmann und Angelika Tönshoff, die sich nicht mehr für die Wahl des Vorstandes zur Verfügung gestellt hatten.

Mehr zum Thema

Kommentare