Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Verschärfungen der Regeln möglich

Corona-Inzidenz im Kreis Mühldorf auf 112: Schulen bleiben vorerst offen – Geschäfte fraglich

Eine Ärztin vom Team „Mein Corona-Schnelltest“ macht im Corona-Schnelltest-Zentrum in der König-Pilsener-Arena bei einem Probanden einen Abstrich. Der Test wird vor Ort von medizinischem Fachpersonal durchgeführt. Das von einem Arzt ausgewertete Ergebnis liegt dann nach 15 Minuten digital vor.
+
In Landkreis Mühldorf steigt die Zahl der neu entdeckten Corona-Infektionen wieder an (Symbolfoto).
  • Markus Honervogt
    VonMarkus Honervogt
    schließen

Obwohl die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Mühldorf weiter stetig steigt und der Inzidenzwert am Mittwoch (10. März) 112,2 erreichte, bleiben Schulen und Kindertagesstätten geöffnet. Bei den Geschäften im Kreis ist die Lage aktuell nicht so klar.

Mühldorf – „Um Kindern, Jugendlichen, Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern mehr Planungssicherheit zu ermöglichen, hat das Landratsamt in Absprache mit der Regierung von Oberbayern beschlossen, dass die Schulen und Kitas vorerst bis Freitag geöffnet bleiben“, erklärte Landratsamtssprecherin Kristina Holm.

Situation an Schulen ab 15. März noch offen

Somit findet für die Klassen eins bis vier an den Grundschulen und im Förderzentrum und für die Abschlussklassen aller Schulen weiterhin Wechsel- oder Präsenzunterricht statt. Präsenzunterricht ist dann möglich, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann. Erst vor wenigen Tagen waren die Corona-Regeln aufgrund einer Inzidenz unter 100 im Kreis Mühldorf gelockert worden.

Wie es in der kommenden Woche ab dem 15. März weitergeht, ist noch offen. Ab dann gilt die Freitagsregelung. Ist an einem Freitag der Inzidenzwert über 100, bleiben Schulen und Kindertagesstätten in der Woche darauf geschlossen, es gibt wieder Heimunterricht.

Entscheidung über Öffnung von Geschäften fällt am 11. März

Eine Entscheidung über die weitere Öffnung von Geschäften fällt erst am Donnerstag, 11. März. Dann könnte der Inzidenzwert an drei aufeinander folgenden Tagen über 100 liegen, was die Schließung zur Folge hätte. Das würde dann laut Landratsamt auch für das Verbot des Treffens von mehr als drei Menschen aus zwei Haushalten und die Wiedereinführung der nächtlichen Ausgangssperre gelten.

Lesen Sie auch: In Haag entsteht ein Schnelltestzentrum – woanders heißt es noch warten

Einen Grund für die weiter steigenden Zahlen kann das Landratsamt nicht nennen, es herrsche weiter ein diffuses Ausbruchsgeschehen. In dem haben sich nachweislich 19 Menschen neu mit Corona infiziert, derzeit sind 182 akut betroffen. Im Krankenhaus werden derzeit 52 Corona-Patienten behandelt, elf von ihnen beatmet.

Kommentare