Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Buchbach: Frauenpower bei den Schützen

Die beiden „Shooting-Stars“ (von links) Anna Aigner und Lisa Schmid bei den Steeger Schützen.
+
Die beiden „Shooting-Stars“ (von links) Anna Aigner und Lisa Schmid bei den Steeger Schützen.

Der Weg an die Spitze bei den laufenden, inzwischen ausgesetzten Gaurundenwettkämpfen im Schützengau Mühldorf führt aktuell nur über die Steeger Schützen.

Steeg/Buchbach –

So startet die erste Mannschaft in der Gauoberliga und belegt dort nach der Niederlage gegen Dornberg Erharting den zweiten Platz und musste damit die Führung abgeben. Diese Mannschaft besteht neben dem bekannten Spitzenschützen Bernd Schott, aus drei Frauen: Alexandra Schott, Elke Thran und Karin Hierl. Hierl ist nach ihrer Babypause nun wieder zur Mannschaft gestoßen und hat inzwischen ihre frühere Form erreicht.

Aber auch die zweite Steeger Mannschaft, die in der A-Klasse startet und dort ungeschlagen an erster Stelle liegt, wird von zwei jungen Frauen dominiert. Sie kommen aus der eigenen Jugend. Lisa Schmid und Anna Aigner führen mit ihren Leistungen die Mannschaft an, ihnen stehen Alexander Fischer und Georg Hagl jun. ebenso mit Spitzenergebnissen zur Seite.

Letztendlich führt in der dritten Steeger Mannschaft, die in der C-Klasse startet, mit Gaby Schmid ebenfalls eine Dame die interne Einzelwertung an. Die Mannschaft besteht aus einer Mischung aus altbewährten Schützen und Juniorenschützen, die sich für höhere Klassen bewähren.

Nun heißt es, die Leistungen für vier Wochen zu konservieren, damit die inzwischen ausgesetzten, weitgehend als Fernwettkämpfe durchgeführten Gaurundenwettkämpfe im Dezember weitergeführt werden können. ram

Kommentare