Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Was brauchen Bienen?

+

Die Naturwabenimker aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf treffen sich regelmäßig alle zwei Monate in einem Arbeitskreis, um sich auf altes Wissen neu zu besinnen.

Die nächste Zusammenkunft findet am Samstag, 2. März, um 14.30 Uhr im Gasthof Reischacher Hof in Reischach statt. Referent ist Berufsimker Günter Friedmann, der als weltweit größter Demeter-Imker gilt und mit der natürlichen Schwarmvermehrung arbeitet. So sind seine Bienen schon seit Jahren viel vitaler als ihre Artgenossen. Er wird den Besuchern in seinem Vortrag "Was brauchen die Bienen?" seine Arbeitsweise vorstellen und anhand von praktischen Beispielen zeigen, wie "wir wieder für stabilere, gesündere und lebendigere Bienen sorgen können". Weitere Informationen gibt es bei Udo Pollack unter 0 86 70/12 47. Foto re

Kommentare