Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


PFLEGESTÜTZPUNKT MÜHLDORF ERÖFFNET

Beratungen werden gut angenommen

Bei der Eröffnung (von links): Geschäftsbereichsleiterin Claudia Holzner, Fachbereichsleiter Soziales Roland Reis, Ansprechpartnerin für den Pflegestützpunkt Sigrid Auer und Landrat Max Heimerl.
+
Bei der Eröffnung (von links): Geschäftsbereichsleiterin Claudia Holzner, Fachbereichsleiter Soziales Roland Reis, Ansprechpartnerin für den Pflegestützpunkt Sigrid Auer und Landrat Max Heimerl.

Der Pflegestützpunkt im Landkreis Mühldorf wurde am 1. April eröffnet. Nach einem Monat zeigt sich bereits, dass die kostenlose Beratungsmöglichkeit eine sinnvolle Ergänzung zum bisherigen Angebot der Fachstelle für Senioren darstellt.

Mühldorf – Erste Beratungen wurden durchgeführt, aufgrund der Corona-Lage bislang telefonisch oder digital.

Der Pflegestützpunkt am Landratsamt ist eine zentrale Anlaufstelle für Fragen rund um das Thema Pflege und Gesundheit sowie Hilfen im Alter. Ziel ist eine frühzeitige und umfassende neutrale Beratung für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen, Menschen mit Behinderung und Personen, bei denen Behinderungen und Pflegedürftigkeit eintreten können.

Rundum-Beratung aus einer Hand

Beraten wird unter anderem zur Pflege zu Hause und/oder in einer Einrichtung, zu Unterstützungsangeboten und Wohnformen, zur Finanzierung von Pflege und Hilfe sowie zu rechtlicher Vorsorge wie Vollmacht, Patientenverfügung und gesetzliche Betreuung.

Ansprechpartnerin Sigrid Auer berät, koordiniert die wohnortnahe Versorgung und Betreuung und stimmt die verschiedenen Angebote aufeinander ab. Auch Unterstützung bei der Antragsstellung gehört zum Portfolio. Der Pflegestützpunkt arbeitet mit allen Beratungsstellen, Einrichtungen und Diensten zusammen, die sich mit den Fragen rund um Alter und Pflege befassen.

Termine nach Anmeldung auch zuhause möglich

Beratungen finden telefonisch, unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen im Büro, in den Bürgerbüros und bei Bedarf vor Ort zu Hause statt. Die Sprechstunden sind Montag, Mittwoch, Donnerstag, 8 bis 12 Uhr, und Montag und Donnerstag, 13 bis 16 Uhr, sowie nach Absprache. Ein Termin ist bei Sigrid Auer unter Telefon 0 86 31/6 99 11 11 oder per E-Mail an pflegestuetzpunkt@lra-mue.de zu vereinbaren.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

„Die eigene Pflegebedürftigkeit und die eines Angehörigen ist ein tiefer Einschnitt und eine große Herausforderung für die Betroffenen. Mit dem Pflegestützpunkt wurde eine wichtige Anlaufstelle geschaffen, um die bestehenden Angebote zu bündeln und bei individuellen Anliegen schnell und kompetent Unterstützung zu leisten“, so Landrat Max Heimerl bei der Eröffnung.

Kommentare