Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Beratung zum Thema Sucht

Mühldorf. – Trinken, Dampfen, Gamen – Millionen Menschen in Deutschland rauchen oder sind alkoholabhängig.

Neue Süchte wie die Computerspielsucht sind auf dem Vormarsch. Das zeigt der DAK-Gesundheitsreport „Sucht 4.0“. Doch ab wann wird Alkohol oder Gaming problematisch? Welche Möglichkeiten gibt es, um von der Sucht loszukommen? Antworten auf diese und andere Fragen beantworten Mediziner bei einer Telefon-Hotline der DAK-Gesundheit in Mühldorf am Donnerstag, 6. Juni, zwischen 8 und 20 Uhr. Insgesamt gibt es nach der DAK-Studie unter den Erwerbstätigen in Deutschland 6,5 Millionen abhängige Raucher, 400 000 erfüllen die Kriterien einer Internet Gaming Disorder (Computerspielsucht), 160 000 Erwerbstätige sind alkoholabhängig. Jeder zehnte Arbeitnehmer in Deutschland trinkt riskant Alkohol und riskiert damit krank oder abhängig zu werden. Das Serviceangebot am kommenden Donnerstag unter der kostenlosen Rufnummer 08 00/1 11 18 41 können laut Mitteilung der DAK ausdrücklich auch Kunden aller anderen Krankenkassen nutzen.

Kommentare