Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


B15 Neu

Trasse für B15 neu bei Landshut steht fest – Das sind die Folgen für den Landkreis Mühldorf

Die Planung der B15 neu im Bereich Landshut.
+
Die Planung der B15 neu im Bereich Landshut.
  • Nicole Sutherland
    VonNicole Sutherland
    schließen

Die Entscheidung über die Umfahrung von Landshut auf der B15 neu ist gefallen

Mühldorf/Dorfen – In Landshut ist eine Entscheidung gefallen, wie die B15neu um die Stadt geführt wird. Auswirkungen auf einen möglichen Trassenverlauf im Landkreis Mühldorf hat die Entscheidung nach Angaben von Landrat Maximilian Heimerl nicht, da es konkrete Planungen für den weiteren Verlauf südlich von Landshut noch nicht gibt. „Das tangiert uns bisher nicht, weil es Richtung Süden noch keine weiteren Überlegungen gibt.“

Drei Möglichkeiten zur Auswahl

Der jetzt für Landshut gefundene Trassenverlauf ist Ergebnis einer Diskussion in einem Dialogforum mit Vertretern aus Politik, Verwaltung und Interessensverbänden zusammen mit Landrat Peter Dreier und Landshuts Oberbürgermeister Alexander Putz und Wolfgang Wüst vom Straßenbauamt.

Lesen Sie auch: „Wir brauchen keine Nord-Süd-Verbindung“: Mühldorfer Kreisausschuss entscheidet über B15 neu

Die B 15 neu befindet sich bereits bis Markt Essenbach bei Landshut im Bau. Diskutiert wurde im Einzelnen die Entscheidung zur Querung der Isarhangleite mit einer Talbrücke, inklusive kurzem Tunnel oder einem langen, tief liegenden Tunnel. Diese Entscheidung blieb offen.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Mühldorf finden Sie hier

Zu einer Entscheidungsfindung konnte das Gremium bei den Varianten 1b und 1c der Ost- und Südumfahrung Landshuts kommen. Variante 1b führt ab Frauenberg westlich über kleinere Einzelanwesen und trifft bei Markt Geisenhausen auf Variante 1c. Variante 1c ist eine reine Neubaustrecke und führt an Adlkofen vorbei nach Markt Geisenhausen. Beide Planvarianten münden bei Altfraunhofen, Münchsdorf auf die bestehende B 15.

Im weiteren Verlauf nur zweipsurig

Dies soll keine Vorentscheidung für eine Trassierung der B 15 neu sein. Von Markt Essenbach über Adlkofen bis Markt Geisenhausen soll vierspurig ausgebaut werden. Von da aus geht es bis Münchsdorf zweispurig weiter und der Verkehr läuft auf die bestehende B 15.

Auch interessant: Resolution gegen die B15neu im Kreis Mühldorf: Verkehrsministerin Schreyer wiegelt ab

Das Gremium hat die Entscheidung für die Variante 1c gefällt, weil es in der Gesamtabwägung diese Trasse favorisiert. Verkehrswirksamkeit, Naherholungsbereiche und Kostenaspekte spielten bei der Entscheidung eine Rolle.

Das Verkehrsministerium hat dieser Trassenwahl zugestimmt und darum gebeten, dass der Planfall 1c der weiteren Planung zugrunde gelegt wird.

Mehr zum Thema

Kommentare