Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Autofahrer rammt Eingangstür von Röther-Markt in der Oderstraße

Die Feuerwehrverschloss den Eingang wieder. fib/Eß
+
Die Feuerwehrverschloss den Eingang wieder. fib/Eß

Mühldorf. – Kein Einbruchsversuch, sondern ein Unfall: Am Samstagabend gegen 20.30 Uhr rammte ein 30-Jähriger aus dem Landkreis mit seinem Auto die Eingangstür des Röther-Markts in Mühldorf Süd.

Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass es sich nicht um einen Einbruch, sondern um einen Unfall handelt. Nach Angaben der Beamten wollte der Mann den Parkplatz des Modeparks verlassen. Dabei stellte er aber fest, dass die Zufahrtstore verschlossen waren.

„Auf der Suche nach einer Möglichkeit das Gelände zu verlassen, fuhr er aus Unachtsamkeit rückwärts in den verschlossenen Haupteingang des Modeparks und beschädigte diesen erheblich“, teilte die Polizei mit. Der Schaden beläuft sich auf 5000 Euro.

Nachdem der Eingangsbereich durch den Unfall offen stand, musste die freiwillige Feuerwehr Mühldorf verständigt werden um den Eingangsbereich wieder provisorisch zu verschließen. re

Kommentare