Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neuer Standort

Caritas-Zentrum in Schwindegg eröffnet: Anlaufstelle für Ambulante Pflege und Betreuung

Die neue Caritas-Station wurde inzwischen von Pflegedienstleiterin Irmgard Geiszer und Bürgermeister Roland Kamhuber eröffnet.
+
Die neue Caritas-Station wurde inzwischen von Pflegedienstleiterin Irmgard Geiszer und Bürgermeister Roland Kamhuber eröffnet.
  • Nicole Sutherland
    VonNicole Sutherland
    schließen

Das Caritas-Zentrum Mühldorf hat im Pfarrheim in Schwindegg eine neue Anlaufstelle für die Ambulate Pflege und Betreuung eingerichtet. Sie wurde von Pflegedienstleiterin Irmgard Geiszer und Bürgermeister Roland Kamhuber (CSU) eröffnet.

Schwindegg – Damit hat die Caritas nun Stationen sowohl in Mühldorf als auch in Waldkraiburg und Schwindegg. Von hier aus versorgen die Krankenschwestern der ambulanten Pflege pflegebedürftige Leute, die zu Hause leben. Sieben Schwestern fahren in drei Frühdienst-Touren und einer Spätdienst-Tour in den Raum Schwindkirchen, Buchbach und in das Gebiet um Schwindegg und Rattenkirchen.

Zusammengerechnet mit Mühldorf und Waldkraiburg versorgen sie 220 Patienten. Neu im Team ist die Auszubildende zur Altenpflegerin Angela Schmid.

Lesen Sie auch:

Prozess um mutmaßlichen Attentäter von Waldkraiburg hat begonnen

Ambulante Pflege zu Hause bedeutend

In dem neuen Treffpunkt kann sich die Belegschaft zu Teamsitzungen treffen. Er dient als Lager für Materialien wie etwa Handschuhe. So muss nicht bis Mühldorf gefahren werden, um sie zu holen. Auch ein Autotausch oder Schlüsseltausch lässt sich hier organisieren. Und es können auf Wunsch Beratungstermine beim Patienten vereinbart werden.

„Ich bin guter Dinge, dass wir uns stetig weiterentwickeln“, sagte Geiszer. „Wir wissen, dass die Ambulante Pflege zu Hause einen immer bedeuterenden Part in der Betreuung einnimmt.“ Besonders wichtig sind derzeit die Corona-Schnelltests, die am Standort dreimal pro Woche für die Schwestern durchgeführt werden.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Bürgermeister Kamhuber bedankte sich bei der Kirchenverwaltung, vor allem bei August Obermeier, der dazu beigetragen hat, dass es im Herzen von Schwindegg die Außenstelle der Caritas gibt. Dem Rathauschef ist wichtig, dass die Leute so lange es geht zu Hause leben und gepflegt werden können.

Ein Beratungstermin mit der Caritas Ambulante Pflege in Schwindegg kann unter Telefon 08082/233782 oder 08631/376350 vereinbart werden.

Mehr zum Thema

Kommentare