Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stadt muss nochmal zuzahlen

Anbau der Beethoven-Grundschule in Waldkraiburg wird immer teurer

Die Grundschule an der Beethovenstraße bekommt den lange erwarteten Anbau. Die Kosten werden allerdings deutlich über den ursprünglichen Schätzungen liegen.
+
Die Grundschule an der Beethovenstraße bekommt den lange erwarteten Anbau. Die Kosten werden allerdings deutlich über den ursprünglichen Schätzungen liegen.

Der Anbau der Beethoven-Grundschule kommt viel teuerer als ursprünglich gedacht. Die Stadt muss noch mal ordentlich draufsatteln. Nicht nur steigenden Baupreise sind dafür verantwortlich.

Waldkraiburg – 640.000 Euro sollte der Anbau der Beethoven-Grundschule kosten. So die ursprünglichen Schätzungen. Doch damit kommt die Stadt ganz sicher nicht hin. Nach den vorliegenden Kostenberechnungen wird‘s mindestens 120.000 Euro teuerer. Der Puffer, den der Bauausschuss wegen der steigenden Materialpreise am Bau vorsorglich genehmigt hat, ist darin nämlich noch gar nicht eingerechnet.

Anbau löst die größte Raumnot

Ein neues Klassenzimmer mit Gruppenraum für den differenzierten Unterricht. Dazu ein zweiter Umkleideraum für den Sportunterricht und ein zweites Büros für die Schulleitung – damit wäre die größte Raumnot in der Grundschule an der Beethovenstraße behoben. So bald wie möglich soll die Erweiterung in Holzelementbauweise fertig sein.

Der Bauausschuss hatte eigentlich schon alles auf den Weg gebracht musste sich aber jetzt noch einmal mit dem Thema befassen und einen deutlich höheren Kostenbedarf absegnen.

Brandschutz, Lüftung und Planungskosten

Weitere Untersuchungen nach der Vorentwurfsplanung brachten unter anderem zu Tage, dass beim Brandschutz im Bestandsgebäude zusätzliche Instandsetzungsarbeiten notwendig sind. Die voraussichtlichen Kosten: etwa 20.000 Euro. Dazu kommen noch einmal 20.000 Euro, weil alle Erweiterungsräume mit dezentralen Lüftungsgeräten ausgestattet werden, um eine erhöhte Luftqualität zu erreichen.

Weitere 20.000 Euro fallen zusätzlich wegen der Baukostensteigerung zwischen dem Vorentwurf im Dezember 2020 und dem Ausschreibungszeitraum im Herbst dieses Jahres an. Und 60.000 Euro gehen darauf zurück, dass die Planungskosten höher sind und die Projektleitung der Stadtbau GmbH nicht in der ursprünglichen Kostenschätzung angesetzt war.

Um Baupreisentwicklung aufzufangen: Zusätzlich 90.000 Euro

In welchem Maß zuletzt die Baukosten angezogen haben, zeigt sich auch am Beispiel der Beethoven-Grundschule. Die Planer gehen davon aus, dass die Kostensteigerung bei etwa 20 Prozent gegenüber der Kostenschätzung des Vorentwurfs liegen könnte.

Aufgrund dieser Unsicherheit hat der Ausschuss zusätzlich 90.000 Euro genehmigt, um die allein die befürchtete Kostensteigerung bei den Baupreisen aufzufangen.

Einstimmig hat das Gremium beschlossen, statt 640.000 Euro 850.000 Euro im Haushalt für den Anbau zur Verfügung zu stellen.hg

Mehr zum Thema

Kommentare