Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ampfing: Schießsaison muss unterbrochen werden

Die neue Königin bei den Altschützen Ampfing ist Gerlinde Hertle.Stetner
+
Die neue Königin bei den Altschützen Ampfing ist Gerlinde Hertle.Stetner

Eigentlich wäre der Saisonschluss der Altschützen Ampfing bereits im April gewesen, aber aufgrund der bekannten Umstände musste die Saison unterbrochen. Jetzt wurden die Jahresversammlung sowie die Proklamation der neuen Könige nachgeholt.

von Rita Stettner

Ampfing– „Wir haben von der Saison nur zwei Schießabende verloren. Wir hatten genügend Zeit die neuen Könige zu ermitteln“, berichtete der Vorsitzende Manfred Lutz.

Ein Nachholen des Spiels ist nicht sicher

Sportleiter Lothar Gammel berichtete vom Gemeindejugendpokalschießen auf dem eigenen Schießstanddavon, dass hingegen das Pfarrpokalschießen abgesagt werden musste. Ob es noch durchgeführt werden kann, müsse erst abgeklärt werden.

Im Kassenbericht gab Christine Sickinger an, dass es mehr Ausgaben als Einnahmen gab. Grund dafür sei die Renovierung des Schießstandes und größere Ausgaben für Schießbedarf gewesen. Außerdem stand die Reparatur von Gewehren an. Insgesamt machte der Verein ein Minus von über 644 Euro. Im Ausblick gab Lutz an, dass für die neue Schießsaison ein Hygienekonzept für den Schießstand erstellt wurde. Beim Punkt „Schießen mit Schützenjacke und Handschuh“, entstand eine kleine Diskussion unter den Anwesenden Schützen. Eine Desinfektion der Jacken und Handschuhe sei schwer umzusetzten, da Kleidung nach der Desinfektion nass sei und man somit nicht schießen könne. Lutz ließ dazu die Versammlung abstimmen. Einhellig wurde für das Schießen ohne Jacke und Handschuhe gestimmt.

Neue Könige sind proklamiert

Zum Abschluss wurden die neuen Schützenkönige proklamiert. Sportleiter Gammel gab zusammen mit Jugendleiter Thomas Lutz, die Ergebnisse bekannt:

Bei der Jugend hat am besten Kathrin Steinböck getroffen. Den Platz der Wurstkönigin nahm Sarah Höber ein und als Brezenkönigin setzte sich Veronika Oberloher durch. Bei den Schützen zeigte sich Gerlinde Hertle erfolgreich. Wurstkönig wurde Thomas Lutz und Brezenkönigin kann sich Claudia Maßberger nennen. stn

Neue Jugendkönigin bei den Altschützen Ampfing ist Kathrin Steinböck.

Kommentare