Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Heftiger Unfall auf der MÜ38

Zwei Schwerverletzte bei Unfall zwischen Motorrad und Fußgänger bei Ampfing - Alkohol als mögliche Ursache

Am späten Montagabend (31. Mai) kam es zu einem schweren Unfall auf der MÜ38 zwischen Ampfing und Mettenheim.
+
Am späten Montagabend (31. Mai) kam es zu einem schweren Unfall auf der MÜ38 zwischen Ampfing und Mettenheim.
  • vonTim Niemeyer
    schließen
  • Christina Eisenberger
    schließen

Ampfing - Am späten Montagabend (31. Mai) kam es zu einem schweren Unfall auf der MÜ38 zwischen einem Motorradfahrer und einem Fußgänger.

Update, 10.30 Uhr - Unfallanalytisches Gutachten eingeleitet

Pressemitteilung im Wortlaut

Am Montag, den 31. Mai gegen 22.00 Uhr überquerte eine mehrköpfige, junge Personengruppe die Kreisstraße MÜ 38 nahe der Autobahnüberführung. Ein 20-jähriger Mettenheimer wurde von einem auf der Vorfahrtsstraße fahrenden, 64-jährigen Motorradfahrer erfasst. Beide Personen blieben aufgrund des Zusammenstoßes schwerstverletzt liegen.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde Kontakt mit der sachleitenden Staatsanwaltschaft Traunstein aufgenommen. Ein unfallanalytisches sowie technisches Gutachten wurde in Auftrag gegeben. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde bei beiden Verkehrsteilnehmern eine Alkoholisierung festgestellt, was eine Blutentnahme zur Folge hatte.

Der 20-jährige wurde schwerstverletzt mittels Rettungshubschrauber in ein Münchener Krankenhaus geflogen. Der 64-jährige Mettenheimer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Mühldorf.

Die MÜ 38 war mehrere Stunden komplett gesperrt. Unterstützt wurde die Polizei durch die örtlichen Feuerwehren und ein Kriseninterventionsteam.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Update, 9.10 Uhr - Motorradfahrer prallte ungebremst in Jugendliche

Eine Gruppe Jugendlicher ging am Montagabend gegen 22 Uhr auf dem Fuß- und Radweg von Hart in Richtung Neufahrn entlang der Kreisstraße MÜ38. Kurz vor der Autobahnbrücke wollte die Gruppe die dortige Kreisstraße überqueren um in Richtung des Weilers Geier weiterzugehen. Dabei übersah sie einen Motorradfahrer, welcher von Ampfing in Richtung Atlmühldorf auf der MÜ38 fuhr. 

Der Motorradfahrer prallte ungebremst in einen der Jugendlichen. Anschließend kam das Motorrad nach rund 100 Metern zwischen Kreisstraße und Fuß- und Radweg zum Liegen. Sowohl der Jugendliche als auch der Motorradfahrer wurden bei dem Unfall schwerverletzt und wurden von Ersthelfern unverzüglich versorgt. Der hinzugerufene Rettungsdienst und Notarzt intensivierten diese Maßnahmen. Die Feuerwehren aus Mettenheim und Ampfing übernahmen die Ausleuchtung der Unfallstelle sowie betreuten zusammen mit dem Kriseninterventionsteam die weiteren Jugendlichen der Fußgängergruppe. Der schwerverletzte Jugendliche wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph München in eine Klinik geflogen. Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Die weiteren Ermittlungen zum genauen Unfallhergang führt die Polizeiinspektion Mühldorf a. Inn. Die Kreisstraße war bis gegen 1.30 Uhr voll gesperrt. 

Update, 1. Juni, 7:22 Uhr - zwei Schwerverletzte

Wie die Polizeiinspektion Mühldorf gegenüber innsalzach24.de bestätigte, waren bei dem Unfall ein Motorradfahrer und ein Fußgänger beteiligt, die sich in der Dunkelheit gegenseitig übersahen und aufeinander prallten. Beide Beteiligten wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und in naheliegende Kliniken gebracht. Die Bergungsarbeiten sind mittlerweile beendet und die Straße für den Verkehr wieder freigegeben.

Erstmeldung - schwerer Unfall auf der MÜ38

Am Montagabend kam es zu einem schweren Unfall auf der MÜ38 zwischen Ampfing und Mettenheim. Offenbar ist ein Motorrad beteiligt. Im Einsatz vor Ort befinden sich das Bayerische Rote Kreuz und die Polizei. Außerdem soll ein Rettungshubschrauber angefordert sein.

Die Straße ist vorraussichtlich bis mindestens 24 Uhr gesperrt.

*Weitere Infos folgen*

Fib/DG/ce/nt

Mehr zum Thema

Kommentare