Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


AMT BLEIBT IN DER FAMILIE

Markus Schlagmann ist Nachfolger seines Vaters als neuer BRK-Bereitschaftsleiter

Bei der BRK-Sanitätsbereitschaft in Ampfing ist jetzt (von links) Wolfgang Schlagmann der stellvertretende Bereitschaftsleiter. Sein Sohn Markus Schlagmann fungiert als neuer Bereitschaftsleiter.
+
Bei der BRK-Sanitätsbereitschaft in Ampfing ist jetzt (von links) Wolfgang Schlagmann der stellvertretende Bereitschaftsleiter. Sein Sohn Markus Schlagmann fungiert als neuer Bereitschaftsleiter.

Wolfgang Schlagmann agierte rund acht Jahre als Bereitschaftsleiter für die Ampfinger BRK-Sanitätsbereitschaft. Nun übernimmt sein Sohn Markus Schlagmann dieses Amt. Als stellvertretender Bereitschaftsleiter bleibt Wolfgang Schlagmann der Organisation erhalten.

Ampfing — Der 22-jährge Ampfinger Markus Schlagmann befindet sich derzeit in der Ausbildung zum Werkfeuerwehrmann im dritten Lehrjahr. Er engagiert sich bei der Feuerwehr Ampfing, spielt außerdem Gitarre und treibt Sport. Beim Bayerischen Roten Kreuz schloss er die Ausbildung zum Rettungssanitäter ab, er ist seit fünf Jahren Mitglied in der Ampfinger Bereitschaft.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe“, sagte der neu ernannte Bereitschaftsleiter. „Mein Ziel ist, die Bereitschaft wieder mehr ins Leben von Ampfing einzubringen und auch neue Mitglieder aufzubauen“, schilderte Markus Schlagmann. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern, die ihn unterstützen.

Mindestalter im BRK-Team beträgt 16 Jahre

Wer bei dem jungen Team mitmachen möchte, sollte mindestens 16 Jahre alt sein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, was die Helfer brauchen, wird den Neulingen in Kursen vermittelt.

Einsätze finden bei Festen oder Veranstaltungen statt. Auch für größere Einsätze oder bei Schadenslagen unterstützen die Helfer als schnelle Einsatzgruppe (SEG). Derzeit unterstützen sie coronabedigt den Rettungsdienst. Des Weiteren plant die junge Truppe, Gruppenabende in loser Reihenfolge anzubieten.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier.

Markus Schlagmann beantwortet Anfragen zu Veranstaltungen und nimmt Buchungen für Feste oder Veranstaltungen entgegen. Außerdem nimmt er Stellung zu Fragen der Sanitätsplanung von Veranstaltungen, unabhängig von deren Größe.

Zudem können sich Interessenten, die beim Team mitmachen möchten, bei Markus Schlagmann auf der Facebookseite der BRK-Bereitschaft Ampfing sowie per E-Mail an markus.schlagmann@t-online.de melden. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare